Ein großes Volksfest in Weeze

Anzeige
Freuen sich auf die Kirmes: Dirk Janssen, Mark Eul (beide Schaustellerverband Kreis Kleve), Birgit Büren, Hans-Georg Slooten, Petra Roosen, Ursula Slooten (alle vom festgebenden Verein Thalia), Marco Scuderi (Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins Weeze) und Sandra Voss vom Schaustellerverband. Foto: CS
 
Als Festgebender Verein fungiert diesmal der Theaterverein Thalia, der die Kirmes unter das Motto "Thalia, der Vorhang geht auf" gestellt hat.

Der Heimat- und Verkehrsverein Weeze lädt zur traditionellen Kirmes

"Die Kirmes ist einfach ein Erfolgsmodell, weil die Wege so kurz sind", freut sich Bürgermeister Ulrich Francken, dass sich der Cyriakusplatz bald wieder in einen Rummelplatz verwandelt. "Das Zelt bleibt auch dort, selbst wenn das Bürgerhaus in Kürze fertiggestellt ist.

Christian Schmithuysen

Vom 2. bis zum 6. September findet in Weeze wieder die traditionelle Kirmes statt. Seit über 60 Jahren nicht nur ein fester Bestandteil im Gemeindeleben. Auch der Schaustellerverband kommt immer wieder gerne. "Die Bevölkerung feiert hier noch wie eh und je", lobt Dirk Janssen vom Schaustellerverband, dass in Weeze Brauchtum und Tradition hochgehalten werden. "Das sieht man alleine daran, dass der Umzug nach wie vor am Montag stattfindet."
Bis dahin haben die Weezer aber bereits einige Highlights hinter sich. Der Startschuss zu den Feierlichkeiten fällt bereits am Freitag, 2. September. Ab 19 Uhr steigt die Country-und Linedance „Brisk Boots“ im Festzelt mit Live-Band. Die offizielle Kirmeseröffnung findet am Samstag, 3. September, um 14.30 Uhr mit dem Faßanstich durch den Bürgermeister auf dem Cyriakusplatz statt. Jung und Alt können danach an bewährten und neuen Fahrgeschäften ("Scheibenwischer") vergnügen. Die Übergabe der Festketten ist für 18.20 Uhr vorgesehen. Ab 19.30 Uhr kann im Festzelt das Tanzbein geschwungen werden.

Der Familientag beginnt am Sonntag, 4. September, um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst. Mit Auftritten und Tanzaufführungen der Kindergärten St. Cyriakus und Büllerbu, dem Programm „Ich mach mit“ von Rainer Niersmann, begeisternder Tanzvorführungen der Minitanzgarde Weeze und der Kendelzwerge Hülm sowie der Kendelteenies wird Marco Scuderi, Vorsitzender des Heimat- und Verkehrsvereins, für einen Vormittag sorgen. Ab 14 Uhr wird das Familienprogramm mit dem „Spiel ohne Grenzen“ der Katholischen Landjugend im Park am Fährsteg fortgesetzt. Hier kommt die lustige Unterhaltung nicht zu kurz. Auch danach, wenn ab 16 Uhr die Enten beim Kirmesentenrennen im Bereich der Gesseltbrücke am katholischen Friedhof losgelassen werden, geht es für Groß und Klein spannend und unterhaltsam weiter, wenn sich die Enten in Richtung Zuschauer und Paten auf den Weg in die Zielgerade (Niersbrücke am Fährsteg) begeben.
Früh aus den Federn müssen die Schützen am Montag, 5. September. Ab 5 Uhr ist Wecken angesagt. Der Festakt des Heimat- und Verkehrsvereins findet um 10.30 Uhr im Vittinghoff-Schell-Park statt. Nach dem großen Umzug durch die Gemeinde geht's mit einem Frühschoppen (der nahtlos in einen Dämmerschoppen übergeht) im Festzelt weiter.


Volksfest endet am 6. September


Das Volksfest endet am Dienstag, 6. September mit dem Verbrennen der Kirmespuppe, um 19.30 Uhr im Vittinghoff-Schell-Park. Zuvor ziehen noch mal alle Vereine zum Zelt (14. Uhr), wo um 17 Uhr die Proklamation des Festkettenträgers 2017 stattfindet.
Als Festgebender Verein fungiert diesmal der Theaterverein Thalia, der die Kirmes unter das Motto "Thalia, der Vorhang geht auf" gestellt hat. Festkettenträger Hans-Georg Slooten ist stolz, dass seine Truppe das Weezer Vereinsleben vertreten darf: "Wir stehen zwar nicht auf der Bühne. Aber trotzdem haben wir Lampenfieber." Zur Vorsorge hat der Theaterverein deshalb kleine Fläschchen "Lampenfieber" geordert, die während der Kirmes unter Volk gebracht werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.