"Bei der Lebenshilfe feiert man am besten": Eine rundum gelungene Sitzung

Anzeige
„Ob Norden, Osten, Süden oder Westen – bei der Lebenshilfe feiert man Besten“ lautete das Motto bei der traditionellen Karnevalssitzung, die die Lebenshilfe Kleverland im Uedemer Bürgerhaus auf die Beine gestellt hatte.

Es war ein rundum gelungenes Fest. Zahlreiche Gäste waren zur närrischen Sitzung rund um die Fidelitas-Bühne zusammen gekommen. Für die „Alt Herren“ des SV Viktoria Goch ist Inklusion kein Begriff der modernen Zeit. Sie arbeiten seit vielen Jahren mit der Lebenshilfe Kleverland Hand in Hand. „Ohne das Engagement dieser Herren wäre unsere beliebte Karnevalssitzung nicht so gut vorbereitet“, lobt Hermann Emmers, Geschäftsführer der Lebenshilfe gGmbH – Leben und Wohnen Kleve. Sitzungspräsident und Viktoria-Urgestein Michael „Mike“ Theissen führte in gewohnt humorvoller Art durch das vielfältige Programm. „Mike Theissen und seine Alt-Herren-Kollegen stellen seit vielen Jahren ein abwechslungsreiches Sitzungsprogramm zusammen – das sind wichtige Zeichen für gelebte Inklusion und tatkräftiges Ehrenamt“, unterstreicht Hermann Emmers. Inmitten eines abwechslungsreichen Bühnenprogramms aus Musik und Tanz gab’s eine starke Büttenrede. Gerd-Wilhelm Fehlemann, Bewohner des Wohnhauses Wagnerstraße der Lebenshilfe in Kleve, ging erstmals in die Bütt – und punktete mit trockenem Humor sowie zahlreichen „Dönkes“. Ohne eine Zugabe ließ das Publikum ihn nicht von der Bühne.
Mit einer Playback-Show heizte die Außenwohngruppe der Lebenshilfe Goch dem Publikum ein, die Freizeitgruppe Uedem mit Entertainer Felix Meyer brachte amerikanisches Flair mit zahlreichen Flaggen und dem Hit „Ich war noch niemals in New York“ ins Uedemer Bürgerhaus.

Nicht fehlen durften natürlich auch die Gäste der Lebenshilfe, unter anderem der Musikverein Concordia, das Knöllekes-Ballett der Fidelitas Uedem sowie die Prinzengarden der Städte Goch und Kleve. Prinz Ralf I. und Prinzessin Martina I. wurden erneut von Ordensträger Tim Münster aus der Außenwohngruppe in Goch empfangen, Prinz Michael, „der Rhythmische“, aus Kleve, feierte gemeinsam mit dem Publikum sein Prinzenlied auf der Bühne. Außerdem reisten die Tanz- und Reitergarde des Clubs der Pferdefreunde Goch sowie die Viktoria Boys und die Viktoria Teenies an.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.