Feuerwehr hilft Kindern

Anzeige
Rund 530 Euro haben Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus Hommersum, Kessel, Stadtmitte und Reichswalde sowie die Teilnehmer des Grundlehrgangs der Feuerwehr Goch an „needy kids e.V.“ gespendet. Der noch junge Gocher Verein unterstützt die Schul- und Berufsausbildung von bedürftigen Kindern und Jugendlichen im afrikanischen Uganda. „Mit knapp 500 Euro können wir zwei Kindern ein ganzes Jahr lang die Unterbringung im Internat und den Unterricht in einer weiterführenden Schule bezahlen“, sagt Susanne Binn, Vorsitzende des Vereins. Die Kinder, oftmals Halb- oder gar Vollwaisen, werden mit Unterstützung von „needy kids“ darauf vorbereitet, sich in Zukunft selbst versorgen zu können. Die Teilnehmer der Feuerwehr-Grundausbildung haben während des Lehrgangs für „needy kids“ gesammelt, mehr als 330 Euro kamen so zusammen. 200 Euro steuerten die Kameraden aus Kessel, Hommersum und Reichswalde bei. Sie hatten eine Kameradschaftsfahrt unternommen und beschlossen, den Überschuss nicht wieder an die Teilnehmer auszuzahlen, sondern zu spenden.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
2.710
Beate Haack aus Emmerich am Rhein | 28.12.2015 | 13:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.