Sirenenalarm und Hubschrauber über Goch: Bewaffneter LVR-Straftäter und Begleiterin zu Fuß auf der Flucht!

Anzeige
Über Goch kreisen die Hubschrauber, Polizei- und Feuerwehrsirenen heulen immer mal wieder auf. Die Bürger trauen sich nicht mehr nach draussen! Soeben erreichte uns eine aktuelle Meldung der Kreispolizeibehörde Kleve, dass sich ein 27-jähriger gegen 12.30 Uhr in der LVR-Klinik in Bedburg Hau untergebrachter Straftäter nach einem Arztbesuch in Kleve gefesselt vor dem Eingang einer Arztpraxis aufghalten habe. Er wurde durch zwei Pfleger der Klinik begleitet.

Vor der Arztpraxis trat eine weibliche Person auf die beiden Begleiter zu und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe, die Fesseln des 27-jährigen zu lösen. Nach der Befreiung raubten sie einen VW Golf, dessen Fahrer verkehrslagebedingt auf der Straße anhalten musste und flüchteten Richtung stadtauswärts. Nach kurzer Verfolgung verunfallte das Fluchtfahrzeug in Goch auf der Hassumer
Straße. Dort wurde der Golf verlassen aufgefunden.

Die beiden Beteiligten sind derzeit zu Fuß flüchtig.Starke Polizeikräfte werden
derzeit gesammelt, um Durchsuchungsmaßnahmen durchzuführen.
Polizeihubschrauber der Landes- und Bundespolizei sind im Einsatz.
Die Autobahnpolizei und die niederländische Polizei sind eingebunden.

Beschreibung des Flüchtigen:

Dunkelblaue Jeans, blaukariertes Hemd mit rotem Innenkrage, 175 cm
groß, schlank, kurze dunkle Haare, Dreitagebart, dunkle Lederschuhe,
keine Jacke.

Die Fahndung und die Ermittlungen dauern zurzeit an. Der Zugriff steht wohl unmittelbar bevor!

Hier eine aktuelle Stellungnahme der Kreispolizeibehörde Kleve mit weiteren Details aus dem Fall:
http://www.lokalkompass.de/goch/ratgeber/gefangene...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.