Wer holt den Vogel runter: Königsschießen der St. Willibrord-Schützenbruderschaft Hassum

Anzeige
Wer wird Nachfolger oder Nachfolgerin von König André Hübner bei der St.
Willibrord-Schützenbruderschaft Hassum? Am Samstag, 27. Juni, fällt hoffentlich die Entscheidung.


Wird es diesmal wieder ein Schützenbruder oder wieder eine Schützenschwester schaffen, den Rest des Vogels von der Stange holen? Diese Frage hört man in diesen Tagen in Hassum und lässt die Spannung steigen. Mit großer Mehrheit haben sich die Schützen entschieden, dass Königschießen auf einem Samstag durchzuführen.
Das Königschiessen beginnt um 14 Uhr auf dem Dorfplatz mit dem Gottesdienst . Anschließend findet ein kleiner Umzug durch den Ort statt. Dannach wird der amtierende König und die Brudermeisterin Gitti Verhülsdonk den Wettbewerb mit den ersten Schüssen freigeben. Königsbewerber, die sich vor dem Wettbewerb beim Brudermeister melden, erhalten eine höhere finanzielle Unterstützung.

Neben dem Königschießen wird auch ein Prinzen- beziehungsweise Schülerprinzenschiessen angeboten. Für die Jugend von 12 bis 18 Jah-
ren ist dieser Wettbewerb frei. Die Mitgliedschaft in der Bruderschaft ist nicht
Voraussetzung. Das Schießen mit dem Luftgewehr bietet der Jugend die Gelegenheit,
ihre Schießkünste zu zeigen. Im Dorfhaus werden
Kaffee und Kuchen gereicht, draußen entsprechende kühle Stärkungsmittel. Die
verschiedenen Abteilungen der Bruderschaft gestalten den Nachmittag während
des Königsschießens.

Info:
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.