Überschwemmungen vorprogrammiert! [Originaltext!]

Anzeige
Hagen: Dömbergstraße | Da mein letzter Text bei WP/WR vom 24.07.2016

nur sehr stark gekürzt, und dadurch in Bezug auf meine Einstellung zum Pflegepersonal des AKH fast schon falsch, also eher negativ wider gegeben wurde; hier der Originaltext von mir:
Man sollte ja meinen, wenn der morgendliche Berufsverkehr, (ca. 55 Prozent der Autos, das Stadtgartenviertel morgens verlässt, sei dann auch ungefähr die Hälfte der Straßenflächen dann autofrei, z. B. für die Straßenreinigung. Dem ist aber nicht so; denn gleich anschließend füllen sich diese Parkplätze wieder durch das (eher unterbezahlte) Pflegepersonal des AKH (Allgemeinen Krankenhauses), das sich so, auch das Parkhaus, dass zudem auch weit davon entfernt liegt, verständlicherweise spart. Für HEB oder WHB, wer genau hier wöchentlich säubert, weiß ich nicht, ist es daher nicht so leicht, die Straßenreinigung vorzunehmen, das wohl nur durch die Laubbläser dadurch funktioniert. Nur einen Nachteil haben diese; denn durch das Hin- und Hergebläse, verstopfen so regelmäßig die Gullis hier im Stadtgartengebiet. Das wiederum hat zur Folge; das bereits bei Starkregen, den wir ja in letzter Zeit fast zu oft hatten, sämtliches Wasser aus sowohl der Schumannstraße, wie unserer Dömbergstraße nicht dort in die entsprechenden Kanäle abfließt, sondern sich letztlich durch die Neigung alles später in der Bachstraße wieder findet. Gut, dass das Stadtgartengebiet abschüssig ist, sprich kein Flachgebiet, sämtliche Tiefgaragen würden sonst längst geflutet sein. Daher waren bisher nur die Ansätze davon in unserer Tiefgarage sichtbar. Dennoch denke ich sollte sich HEB oder WHB mal absprechen, ob man hier bei eine Reinigung auch der Gullideckel etc. ab und an vornimmt. Denn der nächste (Stark)-Regen kommt bestimmt – ansonsten sind bei noch stärkerem Regen Überschwemmungen schon vorbestimmt.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.