DIE ZAUBERFLÖTE

Anzeige
Hagen: LWL-Freilichtmuseum Hagen | Im LWL-Freilichtmuseum Hagen am Freitag, 28.08.2015 um 20 Uhr
Mehr Infos und Fotos finden Sie unter:
http://presse.paulis.de/die-zauberfl-te-klassik-op...

Der Countdown läuft!
Am Freitag wird das LWL Freilichtmuseum in Hagen zur Opern-Freiluft-Arena! Mehr als 15.000 Besucher haben diesen Sommer die Oper schon unter freiem Himmel gesehen!

Pressestimmen:

„anhaltender Applaus und Begeisterungspfiffe“ Märkische Allgemeine Zeitung
„1000 begeisterte Besucher bei bestem Open Air Wetter“ Lausitzer Rundschau
„Applaus wollte kein Ende nehmen“ Mühlhäuser Allgemeine
„unvergessliches Highlight mit ausdrucksstarken Stimmen“ Winsener Anzeiger
„Open Air Abend der Extraklasse“ Volksstimme

Sommer Klassik Open Air Highlight 2015: Die Zauberflöte von Wolfgang Amadeus Mozart, aufgeführt von der Festspieloper Prag mit Gastsolisten aus dem Ensemble Berlin, unter der Regie von Carola Reichenbach

Mozarts Meisterwerk entfaltet sein Temperament unter freiem Himmel!

Erleben Sie diesen Sommer ein besonderes Klassik-Open Air-Highlight! Über 100 Mitwirkende führen Mozarts bekanntestes Werk auf einer extra für diesen Tag aufgebauten Bühne auf. Bei wunderschöner Kulisse dürfte dieses Ereignis mit Sicherheit zu einem unvergesslichen Musikerlebnis für Jung und Alt werden!

Sehr große Kartennachfrage! Bereits über 600 verkaufte Karten! Karten gibt es bereits ab 39€! Karten gibt es an allen örtlichen Vorverkaufsstellen und an der Abendkasse!
Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter 0531 346372 und auch unter www.paulis.de

Das LWL-Freilichtmuseum in Hagen wird am 28.08.2015 um einen kulturellen Hochkaräter bereichert. Die Vorbereitungen für das Sommer Klassik Open Air „Die Zauberflöte“ laufen auf Hochtouren. Das Publikum wird in eine einzigartige Welt aus Märchen und Volkstheater, aus großer Oper und kleinem Singspiel, aus Freimaurerphilosophie und Bürgermoral entführt.
Der Einlass für dieses Klassik Open Air erfolgt ab 19.00 Uhr. Für Kurzentschlossene gibt es auch noch Karten direkt an der Abendkasse. Im sommerlichen Ambiente bringt Mozarts Oper ihr mystisches Sujet auf einer Freilichtbühne zur vollen Entfaltung. Nach etwa 2,5 Stunden verlässt der Gast ein Konzert, welches nicht mehr in Vergessenheit geraten wird. Die Zauberflöte ist nicht nur Mozarts populärstes Werk, sondern auch die meistgespielte Oper der Welt. Mit diesem Werk führte Mozart die junge deutsche Oper zu einem Höhepunkt, mit dem sie sich völlig von der italienischen Oper distanzierte und zu einem selbständigen Typus wurde. Der Wiener Theaterdirektor Emanuel Schikaneder – wie auch Mozart ein Mitglied der Freimaurerloge – schrieb den Text der Oper, die er bei Mozart in Auftrag gab. Als sogenannte Volksoper ist sie in deutscher Sprache verfasst und zielt dem humanistischen Bildungsideal der Aufklärung gemäß auf die sittliche Läuterung und Erziehung des Menschengeschlechts. Mozart und Schikaneder vereinen in diesem außergewöhnlichen Kunstwerk das Mysterienspiel und die Tradition der Wiener Zauberstücke, mit der Erinnerung an ägyptische und vorderasiatische Weisheit. Diesen phantastischen Vorstellungen, dem dramatischem Pathos und dem Wechselspiel zwischen Heiterkeit und Erhabenheit liegt zudem ein symbolisches Zahlensystem zugrunde, welches auf den drei Grundprinzipien der Schöpfung basiert. "Es siegte die Stärke und krönet zum Lohn, die Schönheit und Weisheit mit ewiger Kron". Mit diesen letzten Zeilen ist das Programm des Werks bezeichnet, ein Prinzip das ohne Ansehen der Stellung, Hautfarbe oder Herkunft, Gültigkeit für jeden Menschen haben sollte. Diese aufklärerische Oper deren Wirk- und Rezeptionsgeschichte unzählige Nuancen in Farbe und Form für sich verzeichnen kann, findet in der aktuellen Inszenierung eine besondere Form des Ausdrucks.

Der Vogelfänger ist fast da:
Die renommierte Festspieloper Prag verzaubert mit einer unvergesslichen und meisterhaften Open-Air-Inszenierung der „Zauberflöte“, einer der bekanntesten Opern, mit märchenhaften Inhalten, spektakulären Szenen und fesselnder Musik.

Aktuelle Besetzung (Änderungen vorbehalten):
Musikalische Leitung: Damiano Binetti
Regie: Carola Reichenbach
Tamino: Richard Neugebauer
Papageno: Dejan Brkic
Pamina: Jennifer Bonner
Papagena: Esther Puzak
Königin der Nacht: Olga Jelínková
Sarastro: Tomáš Bartůněk
Sklave Monostatos: Bohdan Petrovič
Zweite Dame: Kristina Elfversson
Dritte Dame: Elisabeth Stützer

Mehr Infos und Fotos finden Sie unter:
http://presse.paulis.de/die-zauberfl-te-klassik-op...
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.