Lesecafé freut sich über neue Besucher

Anzeige
Inga Schlingemann (l.) und Irmgard Meinecke (r.) heißen ihre Besucher im Lesecafé mit Kaffee und Kuchen herzlich willkommen.

Die Damen des Lesecafés laden zum gemütlichen Nachmittag ein


Die Stadtteilbücherei Hohenlimburg öffnet ihre Türen nun in der Sparkasse in der Stennerstraße - und hat ihren Besuchern viel zu bieten.

Hohenlimburg. Die Stadtteilbücherei an der Langenkampstraße ist im Januar an den neuen Standort in die Sparkasse an der Stennerstraße umgezogen.
In Zusammenarbeit mit dem Förderverein „Freundeskreis Hohenlimbuch“ bietet die Stadtteilbücherei viele verschiedene Medien an: Von zahlreichen Büchern, Zeitschriften und Zeitungen bis hin zu Hörbüchern und Spielfilmen für Jung und Alt, für jeden Leseliebhaber ist etwas dabei.
Unter dem Konzept der Familien- und Nachbarschaftsbibliothek richtet sich die Bücherei besonders an Hohenlimburger Bürger.
Außerordentlich ansprechend für Besucher sind die Veranstaltungen der Bücherei, die durch den Förderverein unterstützt werden. Dazu gehören Führungen für Schulklassen und interessierten Gruppen, Vorlesetage und Bilderbuchkino, Kindertheater und Bastelnachmittage.
Die neue Bücherei ist zwar deutlich kleiner als vorher, durch die offene Gestaltung und die vielen Fenster sowie die Glaskuppel wirken die Räumlichkeiten sehr freundlich.
Zwischen spannenden Krimis und romatischen Liebesgeschichten lädt das Lesecafé der Stadtteilbücherei seine Besucher zu einem gemütlichen Nachmittag ein. Jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr öffnet das Lesecafé seine Türen und heißt seine Besucher zu einem unterhaltsamen Lesenachmittag willkommen.
Dabei haben Besucher die Möglichkeit bei einer Tasse Kaffe und einem Stück Kuchen zusammenzusitzen und sich auszutauschen, gerne auch über die Bücher. Das Lesecafé steht vor allem für einen Austausch der verschiedenen Generationen.
Die Damen des Lesecafés schaffen durch ihre Anwesenheit und ihren selbstgebackenen Kuchen ein gemütliches Ambiente.
Aktuell sucht das Team des Lesecafés ehrenamtliche Unterstützung.
„Wir suchen sehr dringend ehrenamtliche Helfer für unser Lesecafé. Wir arbeiten jeden Donnerstag in Teams. Es wird nie langweilig, man begegnet jedes Mal vertrauten Gesichtern, aber auch neuen Persönlichkeiten“, so Inga Schlingemann. Inga Schlingemann und Irmgard Meinecke unterstützen das Lesecafé bereits seit sieben Jahren und freuen sich jeden Donnerstag auf neue Besucher.
Wer Interesse hat, kann gerne am Donnerstag unverbindlich „schnuppern“ oder sich direkt in der Stadtteilbücherei melden
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.