DSDS: Das Recall-Finale in Dubai mit Benjamin Donndorf aus Hagen

Anzeige
Benjamin Timon Donndorf (25), Krankenpfleger aus Hagen (r.), versucht sich in einem Duett mit Andrea Renzullo (20) aus Sundern. (Foto: RTL)

Der Druck wächst, die Nerven liegen blank: Das Finale, die große Entscheidung des diesjährigen DSDS-Recalls, findet auf dem Helipad des Burj Al Arab statt. Mit von der Partie der 25-jährige Hagener Krankenpfleger Benjamin Timon Donndorf. Zu sehen am Samstag, 1. April, um 20.15 Uhr bei RTL.

Das Burjal Arab ist eines der luxuriösesten und teuersten Hotels der Welt. Mit einer Höhe von 321 Metern ist es das vierthöchste Hotelgebäude der Welt und ein Wahrzeichen der Stadt Dubai. Hier in schwindelerregender Höhe müssen die Kandidaten die letzte Herausforderung in Dubai bestehen. Wer darf vielleicht in die Liveshows am 8. April, 20.15 Uhr einziehen und wer muss den Traum vom „Superstar“ begraben?
Benjamin Timon Donndorf (25) Krankenpfleger aus Hagen versucht sich in einem Duett mit Andrea Renzullo (20) aus Sundern. Beide singen den Song „Thinking Out Loud“ von Ed Sheeran.
„Der Song ist relativ schwer, sehr viel Text. Ich bin total durcheinander und aufgeregt, mein Herz schlägt wie ein Rasenmäher. Dieser Auftritt ist für uns mit am Wichtigsten. Es geht um die Live-Shows. Da dürfen wir keine Fehler machen“, so Andrea kurz vor dem Recall-Final-Auftritt mit Benjamin. Auch der Krankenpfleger, der erst am letzten Set als Herausforderer die Jury überzeugte, hat Probleme, sich die Zeilen zu merken: „Es ist so krass. Ich habe so wenig geschlafen wie noch nie in meinem Leben und noch so viel Stress nebenher gehabt. Ich hänge. Ich hänge überall. Ich bin arg textunsicher. Eben hat es funktioniert und ich kann mich nur darauf verlassen, dass es auch vor der Jury klappt!“ Wird sich Benjamin den Text merken können oder wird der Auftritt ein einziges Desaster?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.