Hagen: Betrunkener nimmt Polizei die Vorfahrt

Anzeige
In der Nacht zu Mittwoch befuhr zwei Kriminalbeamte mit einem Zivilfahrzeug die Eduard-Müller-Straße, als sie wegen eines von der Fleyer Straße bei "Rotlicht" abbiegenden Audis abbremsen mussten. Im Anschluss fuhr der Wagen in Schlangenlinien weiter und wurde daher kontrolliert.
Der 29 Jahre alte Fahrer gab an, von einer Feier zu kommen, bei der er vier bis sechs Radler getrunken habe. Den Rotlichtverstoß tat er mit der Begründung ab, es sei doch noch "orange" gewesen. Ein Alkoholtest ergab allerdings Wert von 1,3 Promille, sodass eine Blutprobe fällig wurde und der 29-Jährige den Führerschein abgeben musste.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.