Hagen-Haspe: Verdächtiges Paket löst Einsatz aus

Anzeige
Vorsorglich wurde das Paket untersucht, die Post evakuiert. (Foto: Polizei Hagen)

Aus einem größeren Paket lief am Mittwoch gegen 12.20 Uhr in einer Postfiliale in Haspe eine braune Flüssigkeit aus.

Da auf dem Paket als Absender ein großer Elektronik-Konzern vermerkt war, kam bei den Mitarbeitern der Verdacht auf, dass hier möglicherweise eine Batterie ausläuft. So kam zuerst die Feuerwehr und dann die Polizei ins Spiel.
Vorsorglich schaffte man das Paket nach draußen und sperrte den Bereich ab. Mit Schutzanzügen ausgerüstet machten sich zwei Feuerwehrleute auf, um das Paket zu untersuchen. Kurz darauf folgte die Entwarnung, in dem Karton befand sich lediglich eine Flasche Whiskey, die zerbrochen und ausgelaufen war.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.