In Gemeinde angekommen

Anzeige
Oben von links: Annegret Kuhlmann (Vorsitz. des Presbyteriums), Pfr. Susanne Stöcker, Pfr. Mareike Maeggi, Kirchmeister Hans Werner Lehnert, Pfarrer Henning Waskönig und Pfarrer Herbert Szczukowski. Unten von links: Pfr. Susanne Voigt, Pf. Jochen Voigt, Ordinant Christian Voigt, Pfr. Brigitte Ellgaardt, Pfr. Verena Schmidt (Superintendentin des Kirchenkreises Hagen) und Laienprediger Siegfried Depping. Foto: Kristina Hußman
Hagen: Hagen |

Auf seinem Weg hat Christian Voigt schon an vielen Stationen Halt gemacht: von der Mosel nach Mecklenburg, Bonn, Berlin - jetzt Hagen. Und hier ist er angekommen. In ganz besonderer Weise am vergangen Sonntag, dem ersten Advent: In der Paul-Gerhardt-Gemeinde hat der 30-Jährige Pfarrer jetzt seine Ordination gefeiert.



Zur offiziellen Einführung in sein Amt der öffentlichen Verkündung hatten sich Voigts Familie und auch viele Freunde, alte und neue Kollegen auf dem Weg in die Paul-Gerhardt-Kirche in Hagen gemacht. Musikalisch untersützt unter anderem vom Gospelchor Living Voices stand der Gottesdienst am ersten Advent im Zeichen des Lichtes.
Der Appell von Pfarrerin Verena Schmidt, Superintendentin des Kirchenkreises Hagen, nicht nur an den Ordinanten, sondern an alle Gottesdienstbesucher: „Das Licht des Glaubens weiterzugeben, andere anzustecken, ein Lächeln und Unterstützung zu schen und das Licht der Welt im eigenen Lebensumfeld leuchten zu lassen, das ist unsere Aufgabe.“ Voigt nahm dieses Bild in seiner Predigt auf. Seine Botschaft an diesem Tag: Den Biestern des Alltags mit den Waffen des Lichtes und der Liebe zu Leibe rücken.
Christian Voigts Wunsch, Pfarrer zu werden, festigte sich während seiner Zeit beim Zivildienst. Übergesprungen ist der Funke allerdings schon viel früher: Seine Tante und sein Onkel sind Pfarrer und haben des Lebensweg des 30-Jährigen geprägt. Seit etwas mehr als einem Jahr arbeitet er jetzt in Hagen als Entsendungsdienstler.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.