Aussage eines Politikers zur Flutopferhilfe des Staates

Anzeige
"Pflichtversicherung gegen Hochwasserschäden für Hausbesitzer gefordert

Die Justizminister der Länder wollen eine Pflichtversicherung für Hausbesitzer, die Elementarschäden etwa durch Hochwasser oder Erdrutsche abdeckt. Bei einem Treffen mit seinen Amtskollegen habe es große parteiübergreifende Einigkeit darüber gegeben, sagte Thüringens Justizminister Holger Poppenhäger (SPD) am Donnerstag in Erfurt. Poppenhäger nannte es ein „Gerechtigkeitsproblem”, dass viele Hausbesitzer nach einer Flut in ihrer Existenz bedroht seien, weil sie keinen Versicherungsschutz bekämen oder dieser zu teuer sei. Es könne auch nicht sein, dass der Staat immer mit Nothilfe-Paketen auf eine Hochwasserflut reagieren müsse, betonte der Minister. Um die zusätzlichen Risiken für die Versicherer zu finanzieren, könnten die Kosten auf alle Versicherten umgelegt werden, „ähnlich wie bei der Haftpflichtversicherung”. Auch in Frankreich, Spanien oder Dänemark gebe es eine ähnliche Versicherungspflicht."
(Text Bild.de)

Es kann doch bei der Verschwendung von Milliarden an Euro´s an EU Staaten mit Milliarden Hilfen von uns Steuerzahlern nicht sein das Politiker meinen den Deutschen nicht helfen zu müssen. Wir als Steuerzahler wollen aber auch nicht das Milliarden an Pleite Länder verschenkt werden. Denn in Deutschland gibt es genug Baustellen die gemacht werden müssen. Und dafür muss das Geld sein nicht für EU Staaten Hilfen.
Baustellen in Deutschland liebe Parteien und Politikern sind:
Kindergärten, Strassenbau, Hilfen für verfallene Häuser, Hilfen für die Städte die Handlungsunfähig sind, Schulen, bessere Struktur für Unternehmen bevor diese die Städte verlassen wegen Baugrundstücke und dies ist nur minimale Baustellen. Aber wie sagen die Bundespolitiker die EU ist wichtig. Ja wichtig für verfallenen Städte und Arbeitslosigkeit.
Da muss man sich verarscht fühlen wenn man solche Aussagen von Politikern lesen muss.
Frage stellt sich was wichtiger ist? die Deutschen Bürger oder die EU Staaten.
Und an alle Wähler sollten sich diese Frage stellen was wichtiger ist.
0
2 Kommentare
197
Ishana Kumbruch aus Hagen | 17.06.2013 | 14:06  
5.310
Kai-Uwe Hagemann aus Hagen | 17.06.2013 | 14:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.