Merkel

Beiträge zum Thema Merkel

Sport
Trainer Holger Flossbach kommentiert auf launige Weise den "großen Fußball" im Stadtspiegel und auf www.lokalkompass.de-

Flossbachs Querpass
Alle Spiele am Samstag um 15.30 Uhr - bitte nicht Merk einsetzen

Am Samstag erwartet uns der letzte Spieltag. Alle Spiele um 15.30 Uhr. Wie angenehm. Schauen wir hier kurz einmal auf die Tabellensituation. Am Tabellenende ist alles erledigt. Die lahmen Hannoveraner traben in das Tal der Liga und steigen in die zweite Liga ab. Ebenso müssen die unglücklichen Clubberer eine Etage tiefer spielen. Der neunte Abstieg des Clubs. Ein Rekord. Allerdings bemitleide ich die Franken. Im Spiel gegen den VfB Stuttgart trafen die Schwaben mit einem Abseitstor zum 1:1...

  • Marl
  • 17.05.19
Kultur

Pointen aus Stahl
Glosse: Selbstfindungsversuche und Hoffnungsträger

Böse Zungen behaupten, Angela Merkel habe zu Hause schon eine Urne stehen für die Asche der alten Tante SPD. Die Ära Kohl hatte sie ja längst zu Grabe getragen und Kohls politische Erben nach und nach hinterhergeschickt. Und schließlich war Merkels Flüchtlingspolitik das Hartz IV der CDU. Beide Parteien bemühen sich nun, da sich das Ende der Ära Angie anbahnt, um ihre Wiederauferstehung und sind damit beschäftigt, ihre Profile zu schärfen. Die CDU betont das Konservative und diskutiert noch...

  • Bottrop
  • 13.02.19
Kultur

Pointen aus Stahl
Glosse: Keiner wird gewinnen. Wetten, dass.. ?

Im neuen Jahr konnte man direkt zu Beginn herzhaft lachen: Olaf Scholz hat sich selbst ins Gespräch gebracht als Kanzlerkandidat. Ich habe mich gefragt: für welches Land? Paraguay, oder was? „Die fetten Jahre sind vorbei!“ Das hat Scholz doch selbst gesagt. Er meinte zwar die Konjunktur, aber für seine Partei gilt das doch umso mehr. Selbst bei uns im Ruhrgebiet. Da hieß es früher immer: „Die Sozis können doch aufstellen, wen sie wollen; die könnten sogar einen Besenstil nominieren, der würde...

  • Bottrop
  • 24.01.19
Kultur

Pointen aus Stahl
Glosse: Tutti Mutti und Hotte in love

Der CDU-Parteitag ist endlich vorbei. Die Süddeutsche Zeitung verglich ihn mit einer Pokerrunde, bei dem Angie und AKK „all in“ gespielt hätten. Stimmt. Und den Joker, den der Kreuz-König ins Spiel gemogelt hatte, haben sie auch ausgestochen. Kommentatoren nannten AKK schon die „neue Mutti“, aber die alte ist ja noch da. Die CDU hat jetzt zwei, eine für die liberalen und eine für die christlich-konservativen Vertreter. Ausgerechnet die Union wird nun zur Patchwork-Familie und ein bisschen...

  • Bottrop
  • 10.12.18
Politik

Fröhliches Lachen bringt Zinsen, Gauner lachen nicht die grinsen...
Schmieriges Grinsen in der Wirtschaft und Politik widert mich an... -- Ein persönlicher subjektiver Eindruck vom CDU-Parteitag!

Fröhliches Lachen bringt Zinsen, Gauner lachen nicht die grinsen... Schmieriges Grinsen in Wirtschaft und Politik widert mich an... Ich denke beim Thema "grinsen"  an Middelhoff, Lasch et und Bouffier... Mein Vater hat mich  mit diesen Worten: "Fröhliches Lachen bringt Zinsen, Gauner lachen nicht die grinsen..." sensibilisiert ständig grinsenden Menschen nicht zu vertrauen... Einmal habe ich einem ständig grinsenden Menschen vertraut weil ich mir nicht vorstellen konnte das ein...

  • Bochum
  • 07.12.18
  •  6
Politik

Offener Brief der Jungen Union Dinslaken an CDU-Delegierte
CDU-Vorsitz: Erwartungen, Hoffnungen und Maßstäbe der Jungen Union Dinslaken

Sehr geehrte Damen und Herren, Anfang Dezember ist es soweit, der CDU-Bundesparteitag wählt unter anderem einen neuen Vorsitzenden oder eine neue Vorsitzende. Nach 18 Jahren wird Angela Merkel nicht mehr als Vorsitzende unserer Partei zur Verfügung stehen. Die Personaldebatte über Merkels Nachfolge ist im vollen Gange, eine klare Tendenz, wer Merkel nachfolgt, ist noch nicht abzusehen. Die Junge Union Dinslaken hat sich in ihrer letzten Vorstandssitzung ausgiebig mit diesem Thema...

  • Dinslaken
  • 07.11.18
Kultur

Pointen aus Stahl
Glosse: Bayern-Bündnis und Vor-Merz-Revolution

Die Bayern-Wahl hat die CSU stark getroffen. 37,2 Prozent, das wäre ein Traumwert für jede andere Partei (zum Beispiel in Hessen), aber für die Christsozialen ist es ein Debakel, weil sie einen Koalitionspartner benötigt, und das sind jetzt die Freien Wähler. Doch wie nennt man das Bündnis? Die meisten sprechen von einer „Papaya-Koalition“ – wegen der schwarzen Kerne, die von dem orangefarbenen Fruchtfleisch in Grenzen gehalten werden. Schaut man sich die Papaya aber von außen an, dann passt...

  • Bottrop
  • 06.11.18
LK-Gemeinschaft
EISENBERG

Glosse: Kanzlerinnendämmerung?

„Das ist der Anfang vom Ende der Kanzlerschaft Angela Merkels!“ Diesen Satz hört und liest man jetzt wieder überall. Dabei wurde das schon so oft behauptet. Und sie ist immer noch da! Klar, die CSU fährt ihr ständig in die Parade. Da weiß man gar nicht, warum da noch von „Schwesterpartei“ die Rede ist. Das Verhältnis der Unionsparteien ist mittlerweile eher ein brüderliches, also, so brüderlich wie bei Kain und Abel. Nur: So war das nie gemeint, wenn Kritiker gesagt haben, die Union müsse...

  • Bottrop
  • 08.10.18
Politik

Entschuldigung !

Angela Merkel sucht und findet in anderen Ländern Partner für eine unsägliche Außenpolitik und kommt damit Horst Seehofers rechten Wünschen nach. Dabei macht sie eine volle Kehrtwende zu 'Wir schaffen das!' und kriecht Herrn Seehofer in den Allerwertesten. Ich möchte mich bei allen Hilfesuchenden entschuldigen! Für unsere asoziale und unmenschliche Politik! Ich schäme mich für unsere Regierung. Erst beuten wir Euer Land aus, um in Saus und Braus leben zu können. Dann führen wir...

  • Dortmund-City
  • 30.06.18
Politik
Nachdem Horst Seehofer und einige andere Politiker nun schon ihre Meinungen zu dem Thema abgegeben haben, seid nun ihr gefragt!   Grafik: Stüting

Frage der Woche: Grenzpolitik- Ist es richtig Flüchtlinge schon an der Grenze abzuweisen?

Horst Seehofer fordert, dass einige Flüchtlinge schon an der Grenze abgewiesen werden müssen, wenn sie bestimmte Kriterien nicht erfüllen. Einige stehen in der Sache hinter den Forderungen von Horst Seehofer, andere stellen sich ganz klar dagegen und sagen, dass eine Abweisung an der Grenze nicht richtig ist. Im Asylstreit mit Angela Merkel hat Horst Seehofer drei Kriterien formuliert, welche seiner Meinung nach dazu führen, dass Flüchtlinge schon an der Grenze abgewiesen werden müssen. Wo...

  • 15.06.18
  •  34
Politik
einsamer fight
2 Bilder

CDU-CSU Fraktion wackelt gefährlich -- Bundesregierung vor dem AUS ??

In der CDU - CSU Fraktion kocht der Pott jeden Augenblick über und droht, allen gehörig mit verspritzender Suppe die Pfoten und mehr zu verbrennen. Der Grund : CSU unter Innenminister Seehofer oder vielleicht besser unter Seine Autokratie Söder der 1. Trump sitzen im Sandkasten und schlagen mit ihren Räppelchen "Landtagswahl" wie wild und ohne Rücksicht auf Verluste um sich. In der "Antiautoritären Erziehung" - ein Konstrukt aus Seehofers Jugendzeit - wurde in solchen Fällen sehr häufig...

  • Goch
  • 14.06.18
  •  2
Politik
Buchcover, Buchabbildung

Das Euro-Desaster

Merkel und die SPD können Deutschland und mit Frankreich den Euro retten. Die Autoren Jörg Bibow und Heiner Flassbeck führen in die deutsche Wirtschaftspolitik ein und vergleichen die Auswirkungen zu den übrigen Euromitgliedsstaaten. Ihr Fazit: wird die Politik nicht geändert, treibt Deutschland die gemeinsame Währung in den Abgrund. Sie zeigen auf: wie und warum es in Europas Währungsunion zu anhaltenden Leistungsbilanzungleichgewichten gekommen ist. Warum Europa beim Ausbrechen der Krise...

  • Essen-West
  • 03.04.18
Politik

Die Politik hat versagt.

Das Wahlergebnis im September 2017 hat gezeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger bei vielen wichtigen Themen sehr zerstritten sind, und das ist unseren Politikern in den letzten 4 Jahren offensichtlich nicht aufgefallen. Nur so ist zu erklären warum sie von dem Ergebnis so überrascht waren. Gewählt wurde also, ob gewollt oder nicht, eine Jamaika-Koalition. Das war der Auftrag des Volkes! Wenn nun ein Politiker diesen Auftrag einfach nicht annimmt, hat er nichts zu suchen in der Politik und er...

  • Mülheim an der Ruhr
  • 26.02.18
Politik

Politische Debatten in der CDU und meine ganz persönliche Verwunderung darüber ...

Kramp-Karrenbauer in den tagesthemen "Müssen Grundsatzprogramm überarbeiten" Ich muss ja leider zugeben, es gibt Menschen deren Gedankengänge empfinde ich als äusserst absonderlich. Frau Kramp-Karrenbauer erwähnt hier die "Ehe für alle", hält sie gar für "gefährlich", weil jetzt in der Union Stimmen laut werden, man könne nicht verstehen warum nicht auch die Ehe unter Geschwistern erlaubt sein solle oder gar die "Ehe zwischen mehr als zwei Partnern" Bitte liebe Leute, helft mir dieses...

  • Wesel
  • 21.02.18
  •  3
  •  3
Ratgeber
Wahlweise 17“ Leichtmetallräder (225/45 R17) oder     18“ Leichtmetallräder (225/40 R18)
7 Bilder

Elektroauto für 12.000 € ? Gibts nicht? DOCH. e.GO kommt, von 0 auf 50 in 3,2 sek.

 Mehr über e.Go: e.GO life Merkel gibt auf: "Bankrotterklärung für die Kanzlerin".  Mangelnder Verkauf von E-Autos, aber warum? Versagen der Politik? Eindeutig JA Beispiel Tesla Link:Tesla Modell 3 In Deutschland gab es 2016 nach Angaben der Informationsplattform EAFO 387 Supercharger-Ladepunkte. Die hat Tesla auf eigene Kosten weltweit errichtet und man darf sogar gratis tanken. Wo sind die Ladestationen von BMW, VW oder Mercedes?? Bei VW muss man Verständnis haben:Dieselgate...

  • Kamen
  • 21.02.18
  •  1
Politik

GroKo-Vertrag macht Zeitungsverlegern ein Millionengeschenk auf Kosten der Zeitungszusteller

Während und nach den Verhandlungen über den Koalitionsvertrag für eine Fortsetzung der GroKo wurde und wird in den Medien penetrant der Eindruck vermittelt, als ginge es vor allem darum, wer uns welche „sozialen Wohltaten“ angedeihen lässt. Nur wenige Tage vor Abschluss der Verhandlungen sickerte jedoch durch, dass die neue GroKo dem langgehegten Wunsch der Zeitungsverleger nachkommen will, sie bei den Sozialabgaben für Minijobber um einen dreistelligen Millionenbetrag zu „entlasten“. So...

  • Essen-Nord
  • 15.02.18
  •  3
LK-Gemeinschaft
B. Eisenberg

Glosse: Posten first. Denken second.

Da hat man wochenlang sondiert und verhandelt, spricht von „schmerzhaften Kompromissen“ und meint Ergebnisse, die jedem Bürger schon vorher klar waren und mit denen man nur das Notwendige tut, um alle im Volk zufriedenzustellen: mehr Pflege, mehr W-LAN, ein bisschen mehr Bildung, weniger Flüchtlinge. Aber frei nach dem Staatsphilosophen Christian Lindner lässt sich sagen: Besser schlecht regiert werden, als von der FDP regiert werden. Inhaltlich kam nicht viel heraus, und am Ende dreht sich...

  • Bottrop
  • 14.02.18
  •  1
Politik

Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz zu seinem "Amtsverzicht",dazu eine Bemerkung der grössten Oppositionspartei im derzeitigen Bundestag

Erklärung des SPD-Parteivorsitzenden Martin Schulz „Der von mir gemeinsam mit der SPD-Parteispitze ausverhandelte Koalitionsvertrag sticht dadurch hervor, dass er in sehr vielen Bereichen das Leben der Menschen verbessern kann. Ich habe immer betont, dass - sollten wir in eine Koalition eintreten – wir das nur tun, wenn unsere sozialdemokratischen Forderungen nach Verbesserungen bei Bildung, Pflege, Rente, Arbeit und Steuer Einzug in diesen Vertrag finden. Ich bin stolz sagen zu können,...

  • Bochum
  • 09.02.18
  •  4
Politik
Grafik: Udo Massion

Weitere 6,7 Milliarden Euro werden einfach von der EU verbrannt!

Klartext: Udo Massion Weitere Milliarden für Griechenland! Angeblich soll es zum letzten Mal sein. Die Euro-Finanzminister wollen heute in Brüssel den Weg frei machen für die nächsten 6,7 Milliarden Euro aus dem schon dritten Rettungsprogramm für Griechenland. Was unsere Politiker, angeführt von Angela Merkels CDU nicht einsehen wollen wissen ihre Bürger schon lange: Die Griechen sind Pleite und werden sich unter dem Schirm des Euros niemals wieder Erholen können. Hier werden...

  • Gladbeck
  • 23.01.18
  •  1
Politik

Zahlen und fröhlich sein!

Zum Kurz-Besuch bei der geschäftsführenden Bundeskanzlerin gibt's wenig zu sagen. Wer käme schon auf die Idee, eine Mittelklasse-Limousine mit einem Rollator zu vergleichen. Aber da wir gerade bei Politikverdrossenheit sind. Wie dumm ist eigentlich der gemeinsame Antrag der hier schon länger agierenden NRW-Landtagsfraktionen, das Mitarbeiter-Budget mal eben um 89 Prozent und die Mittel für die Landtagsfraktionen um 23 Prozent zu erhöhen. Ein gepflegter 14-Millionen-Euro-Schluck aus der...

  • Duisburg
  • 19.01.18
  •  1
  •  2
Politik
Grafik: Udo Massion

Bundesbürger sagen nein zur GroKo!

Ein Klartext von Udo Massion 65 % der Wähler in Deutschland sind gegen eine GroKo. Laut Umfrage von N24 sind weit über 60 % der Bundesbürger gegen eine erneute GroKo zwischen CDU/CSU und SPD. Die GroKo ist von den Wählern durch ein klares Votum abgewählt worden. „Schaufelt sich die SPD ihr eigenes Grab wenn sie wieder mit der CDU/CSU eine Regierung bildet“ Eine klare Mehrheit der Bundesbürger in unserem Land sagt ja. Viele glauben, wenn die SPD das macht wandert sie mit großen...

  • Gladbeck
  • 15.01.18
  •  7
Politik

Offener Brief an alle SPD-Mitglieder

GroKo 2018 - womit haben wir das verdient? Merkel hat´s geschafft! Einer Aufnahme von Koalitionsgesprächen steht nur noch die SPD-Basis im Wege. Aber wie heißt es so schön? Man hat schon Pferde vor der Apotheke kotzen sehen und so werden die Druckmittel von oben nach unten gewiss voll ausgeschöpft werden. Ich zweifle nicht daran, dass die alte GroKo, gedopt mit einigen Inhalten, die ihren agierenden Politikern jahrelang abhanden gekommen waren, wieder an den Start geht. So, nun hat Frau...

  • Gladbeck
  • 15.01.18
  •  18
  •  6
Politik

GroKo ist Mist

Es ist besser den parlamentarischen Betrieb durch eine starke Opposition zu beeinflussen als in einer Regierung mitzuwirken die verwässert und negiert. Die staatsrechtliche Gewaltenteilung ist auch als „horizontale“ Gewaltenteilung bekannt. Kern ist die Trennung der Staatsgewalt in Legislative, Exekutive und Judikative. Sie wird zwar im Grundgesetz festgeschrieben, ist allerdings im parlamentarischen Regierungssystem der Bundesrepublik nie verwirklicht worden. Real wird die Gesetzgebung...

  • Lünen
  • 16.12.17
  •  1
LK-Gemeinschaft
EISENBERG

Glosse: Lindnern und nicht gesichtswahrende Lösungen

Letzten Monat hatte ich mich an dieser Stelle noch über die Jamaika-Metaphorik in den Medien beschwert. Damit ist es jetzt zum Glück vorbei. Dank sei Christian Lindner, der die Verhandlungen abbrach mit den Worten: „Hier stehe ich und kann nicht anders!“ Okay, das hat er nicht gesagt, aber Luther ja auch nicht. Dafür kursiert im Netz ein neues Verb: lindnern – für das „Zurückziehen von einer gemeinsam geplanten Gruppenaktivität zum spätmöglichsten Zeitpunkt“. Ob das so ehrenhaft ist für den...

  • Bottrop
  • 04.12.17
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.