Hagen - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Talbrücke Brunsbecke u. Ramede
Warum wurde Neubau Brunsbecke vorgzogen

Guten Tag, nun sollte einmal geprüft werden warum die Rahmedertalbrücke auf einmal standfester als die Brunsbeckertalbrücke eingestuft wurde. Zu dem Desaster hat ewt. auch ein wenig eigene Fehleinschätzung der Strassenbauverwaltung beigetragen. Desweiteren kam es zu einer Bauzeitüberschreitung bei der Lennetalbrücke auf Grund der gewählten Konstruktion (Manufakturbrücke) und Querverzug, die Kostenüberschreitung und Umweltbelastung ist ebenfalls groß. Die Frage ob es hier ein kollektives...

  • Hagen
  • 24.05.22
3 Bilder

A 45
Ramedetalbrücke, warum erfolgt nicht Bau der ersten Brückenhälfte?

Guten Tag, gerade einem Artikel zur Ramedetalbrücke gelesen. die Anlieger können einem leid tun. Aber auch die Tatsache das die zuständigen Behörden sich unflexibel zeigen verzögert den Neubau zusätzlich. Da kann eine Autobahnzufahrt an anderer Stelle neu gebaut aber eine Verschwenkung der Brücke um 20 meter, wodurch die Bauzeit der ersten Brückenhälfte für den Gesamtverkehr verkürzt würde soll nicht möglich sein. Schon mehrfach habe ich versucht zu ergründen warum ein seitlicher Neubau der...

  • Hagen
  • 22.05.22
  • 2
Klimaschutzmanagerin Nicole Schulte und Andreas 
Winterkemper, Manager für Nachhaltige Mobilität, haben 
gemeinsam Fördermittel für den Klimaschutz in Höhe von 
rund 270.000 Euro eingeworben. Foto: Hans-Joachim
Wittkowski/Stadt Hagen

Fördermittel für Umweltschutz in Hagen
270.000 Euro für Mobilität eingeplant

Verbesserung des Radverkehrs, Anschaffung von städtischen Elektrofahrzeugen und Förderprogramme für Privatpersonen - Rund 270.000 Euro hat das Umweltamt der Stadt Hagen aus der sogenannten Billigkeitsrichtlinie des Landes Nordrhein-Westfalen eingeholt. Wichtige Klimaschutzprojekte, die sich infolge der Coronapandemie verzögert haben oder ganz ausgeblieben sind, sollen nachträglich anzustoßen und zum Teil noch in diesem Jahr umzusetzen werden. „Das Hochwasserereignis im vergangenen Jahr hat...

  • Hagen
  • 18.05.22
Bürgermeister Peter Koch, Petra Wallner, Fachbereichsleiterin und  Stellvertreterin Bürgerservice und Stadtamtsdirektor Markus  Hödl übergaben die Spendensumme an Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz. Foto: Michael Kaub/Stadt Hagen

Spende der Partnerstadt Bruck an Hagener Flutopfer
Starkes Zeichen des Zusammenhalts

Die beachtliche Summe von 15.000 Euro sammelten die Bürger aus Hagens Partnerstadt Bruck an der Mur für die von der Flut im Juli des Vorjahres betroffenen Hagener. „Wir müssen zusammenhalten, besonders in diesen Zeiten auch über Grenzen hinweg“, sagte Brucks Bürgermeister Peter Koch bei der virtuellen Übergabe der Spende an Hagens Oberbürgermeister Erik O. Schulz. „Ein herzliches Dankeschön an alle Brucker für dieses tolle Zeichen unserer Freund- und Partnerschaft“, so Schulz, der Koch...

  • Hagen
  • 18.05.22
CDU-Landeschef und Ministerpräsident Hendrik Wüst hat die Grünen für Mittwoch um 14 Uhr zu ersten Gesprächen nach der Wahl eingeladen. Foto: CDU NRW
2 Bilder

Mittwoch um 14 Uhr erstes Treffen von Schwarz-Grün
Wahlsieger bewerten Lage in NRW

Nach der Wahl ist vor der Wahl: Seit Montag prüfen die Parteien, wer mit wem in NRW regieren könnte. Erste konkrete Gespräche der Wahlsieger gibt es am Mittwoch ab 14 Uhr. Auf Einladung von CDU-Landeschef und Ministerpräsident Hendrik Wüst trifft sich eine schwarz-grüne Delegation in Düsseldorf. Dabei geht es nach Angaben der CDU noch nicht um konkrete Verhandlungen. Auf dem Programm steht die "Bewertung der aktuellen politischen Lage in NRW". Das ist ein erster Schritt, dem zügig weitere...

  • Essen-Süd
  • 18.05.22
  • 2
  • 1
Oberbürgermeister Erik O. Schulz gratuliert am Wahlabend Wolfgang Jörg zum Gewinn des Direktmandats im Wahlkreis Hagen I.

Landtagswahl 2022
SPD siegt in Hagen / Gratulation an Wolfgang Jörg

Rund 89.000 Wählerinnen und Wähler im Wahlkreis Hagen I haben am Sonntag an der Wahlurne oder per Briefwahl ihre Stimme bei der Landtagswahl 2022 abgegeben und damit 14,7 Prozent unter dem Wert von vor fünf Jahren. Im Wahlkreis Hagen II - Ennepe-Ruhr-Kreis III nahmen rund 90.000 Wählerinnen und Wähler teil und damit 12,6 Prozent weniger als 2017. Deutlich niedrigere Wahlbeteiligung als bei der Landtagswahl 2017Die Briefwahlbeteiligung erreichte bei dieser Wahl erwartungsgemäß ein Rekordhoch....

  • Hagen
  • 16.05.22

NRW-Landtagwahl
Die Ergebnisse im Ennepe-Ruhr-Kreis stehen fest

NRW hat am Sonntag, 15. Mai einen neuen Landtag gewählt. Die vorläufigen amtlichen Endergebnisse für den Ennepe-Ruhr-Kreis mit seinen Wahlkreisen 104, 105 und 106 liegen jetzt vor - und es wird deutlich: Im Kreis konnten sich - entgegen den NRW-Trend - die Direktkandidaten der SPD durchsetzen.  Die Sieger stehen fest - und es sind drei Siegerinnen: Ina Blumenthal (SPD), Kirsten Stich (SPD) und Dr. Nadja Büteführ (SPD) werden in der kommenden Legislaturperiode den Ennepe-Ruhr-Kreis in Düsseldorf...

  • Witten
  • 16.05.22
  • 1
Foto: Staatskanzlei NRW/R. Sondermann

+++ Liveblog Landtagswahl NRW +++
Schwarz-Gelb abgewählt, SPD verliert weiter, Grüne legen deutlich zu, FDP im Landtag

+++ Erste Prognose von Infratest dimap 18.02 Uhr: Grüne können Stimmenanteil nahezu verdreifachen (2017: 6,4 Prozent) +++ CDU stärkste Kraft vor SPD +++ FDP muss zittern +++ CDU 35 Prozent; SPD: 27,5 Prozent; Grüne 18,5 Prozent; FDP 5 Prozent; AfD 6 Prozent; Linke 2,1 Prozent; +++ Historisch schlechtestes Ergebnis für SPD: minus 3,7 Prozent +++ Die Grünen-Spitze feiert; Stimmung bei SPD sehr verhalten +++ CDU verbessert ihr Ergebnis von 2017 um zwei Prozent +++ Wahlbeteiligung auf 56 Prozent...

  • Essen-Süd
  • 15.05.22
  • 7
  • 2
Manfred Schenk alias "Opa Manni" demonstriert für ein Tempolimit auf Autobahnen. Er fährt heute von Hagen-Haspe bis nach Bochum. In seiner Ape, mit 55 Stundenkilometern auf der Autobahn.

Demo für Tempolimit auf Autobahnen
Opa Manni fährt mit der Ape nach Bochum

Für die Enkelkinder, für alle. Für eine liebens- und lebenswerte Zukunft fordert die Initiative opa-manni.de die sofortige Einführung von 110 km/h auf allen Autobahnen.  Manfred Schenk alias "Opa Manni"hat ein sehr großes und wichtiges Ziel vor Augen: Um seiner Forderung nach einem Tempolimit Nachdruck zu verleihen, fährt er heute, Freitag, 13. Mai,  mit seiner Ape von Hagen-Haspe auf die Autobahnen A1 und A43 und in die Bochumer Innenstadt. "Mit einer Beschränkung auf 110 km/h auf allen...

  • Bochum
  • 13.05.22
  • 1
3 Bilder

Talbrücke Rahmede A 45
Mittelachse der Ramedetalbrücke unveränderbar ?

Guten Tag, gerade einem Artikel zur Ramedetalbrücke gelesen. die Anlieger können einem leid tun. Aber auch die Tatsache das die zuständigen Behörden sich unflexibel zeigen verzögert den Neubau zusätzlich. Da kann eine Autobahnzufahrt an anderer Stelle neu gebaut aber eine Verschwenkung der Brücke um 20 meter, wodurch die Bauzeit der ersten Brückenhälfte für den Gesamtverkehr verkürzt würde soll nicht möglich sein. Schon mehrfach habe ich versucht zu ergründen warum ein seitlicher Neubau der...

  • Hagen
  • 13.05.22
Zwei Tage vor der Wahl sieht das ZDF-Politbarometer Extra weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und SPD. Graphik: ZDF/Forschungsgruppe Wahlen

Umfragen: Weiter Kopf-an-Rennen von CDU und SPD
Partei-Prominenz auf Stimmenfang

Das Werben der Parteien um Wählerstimmen geht vor dem Wahlsonntag mit viel Polit-Prominenz weiter. Aus gutem Grund, denn auch die beiden jüngsten Umfrageergebnisse lassen vermuten, dass es Sonntag spannend wird. Das ZDF-Politbarometer Extra sieht dabei die CDU mit 32 Prozent vor der SPD (29 Prozent) und registriert bei den Konservativen ein Stimmenplus von drei Prozent gegenüber der Vorwoche. Die SPD erhielt ein Prozent mehr. Die Grünen kämen demnach auf 17 Prozent (minus eins), die Linke...

  • Essen-Süd
  • 13.05.22
  • 1
Fahrradprotestaktion „Ohne Kerosin nach Düsseldorf“ machte auch in Hagen halt.
2 Bilder

Landtagswahl NRW
Protestaktion auch in Hagen - „Ohne Kerosin nach Düsseldorf“

HAGEN. Am Dienstag, 10. Mai, hat die Fahrradprotestaktion „Ohne Kerosin nach Düsseldorf“ auf ihrem Weg von Bielefeld Düsseldorf auch in Hagen Station gemacht. Eine Woche lang radeln die Aktivisten durch NRW, um vor der Landtagswahl am Sonntag, 15. Mai, auf die Klimakrise aufmerksam zu machen und in verschiedenen Aktionen Forderungen an die neue Landesregierung zu erarbeiten. Open-Air-Diskussion in Hagen In Hagen fand in Zusammenarbeit mit dem Klimabündnis Hagen eine Open-Air-Diskussion am...

  • Hagen
  • 13.05.22
Wem ist klar, was man wählt, wenn man sich auf Wahlplakate verlässt? Weder Grüne (links) noch SPD bieten Inhalte an. Foto: mad
2 Bilder

Erst informieren, dann wählen
Was wollen die Parteien? Spitzenkandidaten antworten!

Wen und vor allem was wählt man eigentlich, wenn man bei der Landtagswahl am 15. Mai seine beiden Kreuze auf den Stimmzettel setzt? Wir haben bei den Spitzenkandidaten von CDU, SPD, Grünen und FDP nachgefragt. Die nordrhein-westfälischen Spitzenkandidaten sind im Vergleich zu anderen Bundesländern eher weniger prominent. Laut einer Umfrage des ZDF-Politikbarometers waren zum Beispiel Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) und sein Herausforderer Thomas Kutschaty (SPD) eine Woche vor der Wahl 22...

  • Essen-Süd
  • 11.05.22
  • 10
  • 3
SPD-Spitzenkandidat Thomas Kutschaty war bereits NRW-Justizminister, jetzt möchte er Hendrik Wüst als Ministerpräsident ablösen. Bei den Grünen, bevorzugter Koalitionspartner, löste er in den letzten Tagen mit Einwänden zum Kohleausstieg Stirnrunzeln aus. Foto: SPD NRW

Spitzenkandidaten im Interview: Thomas Kutschaty
"In der Ampel lässt sich Verantwortung übernehmen"

Thomas Kutschaty möchte Ministerpräsident werden. Dabei gibt es ein Problem: Laut jüngsten Wahlumfragen ist der SPD-Spitzenkandidat 20 Prozent der Wahlberechtigten nicht bekannt. Gut für Kutschaty: Erstens hat er sich in dieser Hinsicht seit Januar um 27 Prozent verbessert. Zweitens geht es Ministerprädient Hendrik Wüst genauso. Und drittens: Setzt der Jurist und einstige NRW-Justizminister auf Rückenwind aus Berlin. Im LK-Interview zeigt er sich flexibel in Fragen der Energiewende und...

  • Essen-Süd
  • 11.05.22
  • 1
Geht selbstbewusst in die Wahl: Grünen-Spitzenkandidatin Mona Neubaur. Ihre Partei kann bisherigen Umfragen zufolge mit bis zu 18 Prozent der Stimmen rechnen und wird somit sicher in der künftigen Regierung vertreten sein. Foto: Grüne NRW

Spitzenkandidaten im LK-Interview: Mona Neubaur
"Bei den anderen ist nur die Rhetorik grün"

In Bayern geboren, seit 1977 in NRW zuhause: Die Grünen-Spitzenkandidatin Mona Neubaur hat 2003 in Düsseldorf ein Studium der Pädagogik, Psychologie und Soziologie abgeschlossen und leitet seit 2014 den bundesweit größten Grünen-Landesverband. Den bisherigen Umfrageergebnissen zufolge wird sie nach dem Wahlsonntag "Königsmacherin": Ohne die Grünen wird in NRW nichts gehen. Im LK-Interview zeigt Neubaur zentrale grüne Positionen auf - der "Preis", an dem sich künftige Koalitionspartner...

  • Essen-Süd
  • 11.05.22

Spitzenkandidaten im LK-Interview: Hendrik Wüst
"Der Trend stimmt"

Hendrik Wüst hat vor sieben Monaten die Nachfolge von Armin Laschet angetreten. Der junge Ministerpräsident ist ein "alter Hase" im Politik-Betrieb. Bereits mit 15 Jahren gründete er in seiner Heimatstadt Rhede den Stadtverband der Jungen Union. Bis heute hat der Jurist eine bewegte Karriere hinter sich, war unter anderem Generalsekretär der CDU NRW und Verkehrsminister im Laschet-Kabinett. Im Wahlkampf spürt er Druck aus Berlin: Sollte die CDU nicht gewinnen, wäre das für Parteichef Friedrich...

  • Essen-Süd
  • 11.05.22
NRW-Familienminister Dr. Joachim Stamp möchte als Spitzenkandidat der FDP nach der Wahl die Koalition mit der CDU fortsetzen. Aber er sendet auch Signale in Richtung Grüne. Foto: FDP NRW

Spitzenkandidaten im LK-Interview: Joachim Stamp
"Dreierbündnis ist denkbar"

Seit 2017 ist der promovierte Politikwissenschaftler Joachim Stamp NRW-Minister für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration und stellvertretender Ministerpräsident. Genauso lange führt er als Nachfolger von Christian Lindner die Landes-FDP. Die Koalition mit der CDU würde er nach der Wahl gerne fortsetzen. Im LK-Interview macht er deutlich, dass es dann zum Beispiel in der Schulpolitik Verbesserungsbedarf geben würde. Und zeigt sich offen für Dreierbündnisse.  Der Krieg in der Ukraine ist...

  • Essen-Süd
  • 11.05.22
Physische Gewalt gegen Politiker - mehrt sich das Phänomen?

Frage der Woche
Wo hört Meinungsfreiheit auf?

Berlins Oberbürgermeisterin Franziska Giffey (SPD) hielt gerade ihre Rede auf der Mai-Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes in Berlin, als sie ein Ei auf sich zufliegen sah. Ein Security-Mitarbeiter wehrte den Angriff mithilfe eines Regenschirms ab. Doch die Message war eindeutig: Ich bin nicht deiner Meinung... gelinde gesagt.  Schon immer mussten Politiker*innen vor physischen Attacken gewappnet sein: Bereits im Jahr 1999 wird der damalige Außenminister Joschka Fischer mit einem...

  • Essen
  • 06.05.22
  • 7
  • 1
Wer regiert im neuen Landtag? Eine Woche vor der Wahl sind noch viele Fragen offen. Foto: Landtag NRW

Wahlumfragen: CDU und SPD fast gleichauf
Die Partnersuche hat begonnen

Jüngsten Umfragen zufolge liegen gut eine Woche vor der Landtagswahl CDU und SPD fast gleichauf. Die Umfragen zeigen auch: Am Ende könnte es eng werden. Beide werden sehr wahrscheinlich (wie in den letzten 27 Jahren) mindestens einen Partner brauchen. Stellt sich die Frage: Wer kann es mit wem? Zunächst die Ergebnisse der beiden "Sonntagsfragen" ("Wenn an diesem Sonntag gewählt würde...") dieser Woche. Infratest Dimap hat im Auftrag der ARD am Donnerstag dieses Stimmungsbild ermittelt: CDU 30...

  • Düsseldorf
  • 06.05.22
  • 1
  • 1
Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte ist Professor für Politikwissenschaft an der Universität Duisburg-Essen und Direktor der NRW School of Governance. Foto: Karl-Rudolf Korte
2 Bilder

Verbandstag des MAV
Prof. Dr. Karl Korte analysiert die Landtagswahlen

Längst kennt man sein Gesicht aus dem Fernsehen. Prof. Dr. Karl-Rudolf Korte ist regelmäßig Gast in TV-Sendungen, in denen er die politische Lage in Deutschland erläutert. Am Donnerstag, 19. Mai, analysiert er auf dem Verbandstag des Märkischen Arbeitgeberverbandes (MAV) im Kongress- und Eventpark Stadthalle Hagen die Landtagswahl 2022. MAV-Vorsitzender Horst-Werner Maier-Hunke freut sich auf den versierten Politikkenner und sagt: „Die heimische Wirtschaft setzt große Hoffnungen auf eine...

  • Hagen
  • 05.05.22
v.l.: Emmy (Beteiligungsbotschafterin), Medine, Soukaina,  Oguzkan und Metehan (Kandidierende für den Jugendrat),  Seranie (Beteiligungsbotschafterin), Greta (Kandidatin für  den Jugendrat) sowie Rasim und Cedric  (Beteiligungsbotschafter) setzen sich für die Interessen junger Hagener ein.

Was bewegen
Junge Hagener für Jugendrat gesucht

HAGEN. Gemeinsam die Interessen junger Menschen in Hagen vertreten: Für dieses Ziel setzt sich ab Mai der erste gesamtstädtische Jugendrat der Stadt Hagen ein. Dieser wird im Rahmen des Jugendforums, das am Samstag, 7. Mai, von 11 bis 14 Uhr im Ratssaal im Rathaus an der Volme, Rathausstraße 13, stattfindet, erstmals gewählt. Neben der Wahl steht auch der Austausch aller Jugendlichen aus Hagen über aktuelle Themen, Bedarfe und Ideen im Fokus. Wer kann für den Jugendrat kandidieren? Alle...

  • Hagen
  • 05.05.22
Pfarrer Thorsten Maruschke arbeitet jetzt in Berlin.
2 Bilder

Neue Aufgabe
Hagener Pfarrer Thorsten Maruschke verabschiedet nach Berlin

HAGEN. Pfarrer Thorsten Maruschke ist von Superintendent Henning Waskönig aus seinem Dienst in der Lydia Kirchengemeinde verabschiedet worden. Den Theologen hat es nach Berlin gezogen: Seit dem 1. Mai arbeitet Maruschke er dort – nicht mehr als Pfarrer, sondern an der Seite von Katrin Göring-Eckhardt, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. „Wir danken dir für deinen treuen Dienst als Pfarrer an der Paul-Gerhardt-Kirche, in der Lydia-Kirchengemeinde“, so Henning Waskönig in seiner Ansprache...

  • Hagen
  • 05.05.22
NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann hat am Mittwoch die neuen Regeln für Isolation und Quarantäne von Covid-Infizierten vorgestellt. Foto: Land NRW

Corona: Neue Regeln für Isolation und Quarantäne
Freitesten ab Tag fünf

Nach einer Corona-Infektion kann man sich in NRW ab dem fünften Tag freitesten. Das sieht eine neue Regel vor, die am Donnerstag, 5. Mai, in Kraft tritt. Das neue Regelwerk für Quarantäne und Isolation stellte NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Mittwoch vor. Mit der neuen Verordnung folgt NRW Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI). Dabei  werden die Isolierungszeiten für infizierte Personen verkürzt: War bisher die Freitestung erst am siebten Tag möglich, kann die...

  • Essen-Süd
  • 04.05.22
  • 4
  • 2

Ramedetalbrücke A 45
Mittelachse der Ramedetalbrücke unveränderbar ?

Guten Tag, gerade einem Artikel zur Ramedetalbrücke gelesen. Schon mehrfach habe versucht zu ergründen warum ein seitlicher Neubau der ersten Brückenhälfte nicht durchgeführt wird, schaut man sich die Brücke aus der Vogelperspektive an kann man das nicht nachvollziehen. Die seitlichen Anrampungen bewehrte Erde usw. könnten schon erstellt sein, der eigentliche Brückenneubau der ersten Brückenhälfte, welche das Gesamtverkehrsaufkommen in beide Fahrtrichtungen zur Entlastung Lüdenscheids übernimmt...

  • Hagen
  • 28.04.22

Beiträge zu Politik aus

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.