SIHK Unternehmen für 2017 gedämpft optimistisch

Anzeige
Hagen: SIHK Hagen | Die Wirtschaft im märkischen Südwestfalen konnte die konjunkturelle Herbstdelle mit einem unerwartet starken Jahresendspurt weitgehend ausgleichen. Sie geht aber angesichts der zunehmenden weltwirtschaftlichen Turbulenzen und protektionistischen Tendenzen mit etwas gedämpften Optimismus in das Jahr 2017. „Die Geschäfte gehen gut, die Auftragslage ist überwiegend stabil, der Jobmotor läuft in weiten Teilen der Region. Aufgrund der zunehmenden Risiken sind die Erwartungen für die Zukunft nur verhalten optimistisch“, fasst SIHK-Hauptgeschäftsführer Dr. Ralf Geruschkat die Ergebnisse der aktuellen Konjunkturumfrage der Südwestfälischen Industrie- und Handelskammer zu Hagen (SIHK) bei 218 Unternehmen mit 33.000 Beschäftigten zusammen.

Branchenübergreifend beurteilen 87 Prozent der Befragten ihre aktuelle Situation mit gut oder befriedigend. Immerhin 84 Prozent rechnen mit besseren oder gleichbleibend guten Geschäften im weiteren Jahresverlauf. Die Wirtschaft im Kammerbezirk Hagen sollte daher trotz aller wirtschaftlichen und politischen Risiken auf Wachstumskurs bleiben. Der SIHK-Konjunkturklimaindikator steigt aufgrund des Schubs in den letzten Monaten bei gering steigenden Geschäftserwartungen um 14 auf 116 Punkte von maximal 200 Punkten, und erreicht damit fast wieder das Niveau vom Vorjahr (117).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.