Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg am Düsseldorfer Airport kontrolliert gesprengt

Anzeige
Düsseldorf: Airport Düsseldorf |

Sicherheitsmaßnahmen am heutigen Vormittag wieder aufgehoben


Bericht & Foto: Ulrich Rabenort (urafoto)
Der Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Düsseldorf hat heute um 7:36 Uhr am Düsseldorfer Airport eine 2,5-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mit Langzeitzünder kontrolliert gesprengt. Zuvor war der Blindgänger, der bei Sondierungsarbeiten auf dem Flughafengelände gefunden worden war, in den Nachtstunden freigelegt worden. Bei einem zweiten Blindgänger war der Zünder bereits entfernt.

Aufgrund der Art des Zünders hatte sich der Kampfmittelbeseitigungsdienst zu einer zeitnahen, planmäßigen Sprengung entschieden. Der Flugbetrieb am Flughafen wurde für den Zeitraum 7:30 Uhr bis 7:41 unterbrochen. Unmittelbar nach der kontrollierten Sprengung wurden die Sicherheitsmaßnahmen wieder aufgehoben. 4 Flugbewegungen fielen in die Zeit der Entschärfung. Entstandene Verspätungen werden im Tagesverlauf abgebaut. Ein Flug wurde nach Münster umgeleitet.

Der Fundort war auf dem Flughafengelände so gelegen, dass keine Evakuierungsmaßnahmen für Fluggäste und Anwohner notwendig waren. Die Nachbarschaft des Airports wurde von der Stadt Düsseldorf umfassend über die Auswirkungen der Entschärfungsmaßnahmen informiert.

Mit dieser Aktion sind bereits alle fünf Verdachtspunkte auf Bomben-blindgänger auf dem Flughafengelände freigelegt worden. Der letzte anvisierte Termin in der kommenden Woche in der Nacht von Montag auf Dienstag ist damit hinfällig.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.