Krebsselbsthilfetag am 8. Juli in der Diakonie Mark-Ruhr

Anzeige
Die Organisatoren laden am Samstag, 8. Juli, zum Krebsselbsthilfetag in Hagen ein. (Foto: privat)

Die Krebs-Selbsthilfen in Hagen, die Krebsberatungsstelle der Diakonie Mark-Ruhr und der Förderverein der Krebsberatungsstelle laden am Samstag, 8. Juli, zum Krebsselbsthilfetag ein. Von 11 bis 15 Uhr gibt es im Veranstaltungsraum der Diakonie Mark-Ruhr, Martin-Luther-Straße. 9-11, Informationen für krebsbetroffene Menschen, ihre Angehörigen und Interessierte.

Dr. Stefan Fey von der Klinik für Naturheilkunde Hattingen hält um 11.15 Uhr den ersten Vortrag des Tages und berichtet über das Thema: „Naturheilverfahren und Komplementärmedizin bei onkologischen Erkrankungen, Möglichkeiten und Grenzen.“ Timo Niels von der Sporthochschule Köln greift die Fragestellung „Fitnesstraining trotz Krebserkrankung?“ auf. Um 14 Uhr gibt der Diplom-Religionspädagoge Hartmut Magon Antworten und Anregungen auf die Frage „Was tut der Seele gut“. Zwischen den Vorträgen gibt es die Möglichkeit zum Gedankenaustausch und Fragen an die Referenten zu stellen, auch wird in der Mittagszeit ein Imbiss angeboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.