Ein besonderer Klavierabend mit Annika Treutler

Wann? 06.03.2013 20:00 Uhr

Wo? Römermuseum, Weseler Straße 100, 45721 Haltern am See DE
Anzeige
Haltern am See: Römermuseum |

Am 6. März endet die aktuelle Saison der Konzertreihe MUSIK IM RÖMERmuseum mit einem Klavierabend. Die Pianistin Annika Treutler hat das Halterner Publikum bereits vor ca. zwei Jahren im Rahmen der Museumskonzerte begeistert. Die inzwischen 21-jährige Musikerin gilt als äußerst vielversprechende deutsche Nachwuchskünstlerin. So führten sie Konzertreisen in viele Teile Europas, nach Israel und die USA.

Annika Treutler debütierte im Dezember 2010 mit Schumanns Klavierkonzert und dem Deutschen Sinfonieorchester Berlin im großen Saal der Berliner Philharmonie. Desweiteren konzertierte sie als Solistin mit Orchestern, wie der Polnischen Kammerphilharmonie, den Neubrandenburger Philharmoniker, der Neuen Philharmonie Westfalen, dem Oslo Symphony Orchestra und dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, sowie wiederholt bei den Festspiele Mecklenburg-Vorpommern. In den vergangenen Jahren war sie zudem mehrfach live auf NDR Kultur und Deutschlandradio zu hören.
Meisterkurse bei Prof. Kretschmar-Fischer, Janina Fialkowska, Bernd Goetzke, Richard Goode, Elisabeth Leonskaja und Murray Perahia, mit dem sie Bachs Goldbergvariationen arbeitete, ergänzen ihre Ausbildung. Annika Treutler wurde vielfach bei nationalen und internationalen Wettbewerben geehrt, darunter Preise beim Internationalen Klavierpodium München, 2. Preis (bei Nichtvergabe des 1. Preises) und Publikumspreis beim Concours Grieg in Oslo und ein Publikumssonderpreis beim Gina Bachauer Klavierwettbewerb in Salt Lake City. Beim Deutschen Musikwettbewerb 2011 wurde Sie sowohl als Stipendiatin, als auch mit zwei Sonderpreisen ausgezeichnet.
Annika Treutler erhielt ihren ersten Klavierunterricht im Alter von 4 Jahren bei Almut Eckels. Sie studiert bei Prof. Matthias Kirschnereit an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock und ist derzeit zudem Masterstudentin bei Prof. Bernd Goetzke in Hannover; seit 2007 ist sie Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes, Preisträgerin der Oscar und Vera Ritter-Stiftung und der GWK (Gesellschaft zur Förderung westfälischer Kulturarbeit).
In dieser Saison ist Annika Treutler Stipendiatin der Mozart Gesellschaft Dortmund. Im Rahmen ihres Stipendiums spielte sie im Januar im ausverkauften Konzerthaus Dortmund mit den Bochumer Symphonikern unter der Leitung von Steven Sloane Mozarts Klavierkonzert KV 482. Im Römermuseum wird sie Werke von Schubert, Brahms, Liszt und Grieg spielen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.