Polizei ergreift Entführer in Neu-Ulm - Kind wohlauf

Anzeige
Nachtrag zum Bericht "Vater nach versuchtem Tötungsdelikt mit der 6-jährigen Tochter auf der Flucht"

Der flüchtige Vater ist gefasst, das 6-jährige Mädchen wohlbehalten in die Obhut ihrer Mutter übergeben. Nach Hinweisen zum Aufenthaltsort in Bayern, gelang es Polizisten aus Bayern und Baden Württemberg in einem gemeinsamen Einsatz bereits am Freitag (3.7., 12:15 Uhr) den Täter in Neu-Ulm (Bayern) festzunehmen.

Er leistete beim Zugriff der Beamten keinen Widerstand. "Ich bin froh, dass das Kind die Strapazen der letzten 39 Stunden wohlbehalten überstanden hat", sagte die Staatsanwältin Valeria Sonntag in Essen. "Noch heute wird der 38-jährige Mann aus Marl einem Haftrichter in Neu-Ulm vorgeführt." Polizisten übergaben das Kind noch am Nachmittag der sichtlich erleichterten Mutter, die sich in Begleitung von Polizeibeamten auf den Weg nach Süddeutschland gemacht hatte. Die besonders geschulten Polizisten kümmerten sich um die Frau seit dem Angriff ihres Ex-Partners in Haltern. "Die gute Zusammenarbeit der Polizeien mehrerer Bundesländer und die reibungslose Kooperation mit den Polizeibehörden der Nachbarstaaten war die Grundlage für diesen Erfolg", erklärte der Einsatzleiter Polizeidirektor Martin Mönnighoff in Münster. Die Gesamtverantwortung für den Polizeieinsatz lag beim Polizeipräsidium Münster. Die abschließenden Ermittlungen erfolgen im Polizeipräsidium Recklinghausen, das für den Tatort in Haltern zuständig ist.

Lesen Sie auch
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.