Startschuss zum 100-Stunden-Schwimmen ist erfolgt

Anzeige
Unter dem Motto "100 Jahre DLRG - 100 Stunden" hat die DLRG Ortsgruppe Haltern e.V. heute Mittag ihr 100-Stunden-Schwimmen im Hallenbad Aquarell in Haltern am See begonnen.
Den "Start-Pfiff" gab als Schirmherr der Aktion um 13 Uhr Bürgermeister Bodo Klimpel. Ende wird am Sonntag um 17 Uhr sein.
Bis dahin will die Ortsgruppe komplette 100 Stunden lang "das Wasser bewegen".
Ein ehrgeiziges Vorhaben bei dem die DLRG auf Hilfe angewiesen ist.
"Besonders in den Nachtstunden hoffen wir auf viel Unterstützung durch die Bevölkerung", so Anne Feldmann, Vorsitzende der Ortsgruppe Haltern. Deshalb übernimmt die DLRG Haltern den Eintritt für alle, die während der Aktion für die DLRG schwimmen. Möglich ist dies durch die Unterstützung der Stadtsparkasse Haltern. Für die 100 Stunden hat die DLRG eine Bahn für sich, auf der geschwommen werden kann.
Der Rest des Schwimmbades ist natürlich zu den gewohnten Öffnungszeiten für den normalen Badebetrieb geöffnet.

Also: Wenn sie heute Nacht (oder in den nächsten Nächten) nicht schlafen können, dann kommen Sie ins Aquarell und schwimmen Sie für uns!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.