Kaiserwetter für die neuen Clubmeister des SCST

Anzeige
(Foto: SCST)
 
(Foto: SCST)

Am Wochenende des 10./11. Juni richtete der Segel-Club Stevertalsperre e.V. seine alljährliche Clubmeisterschaft aus. Für alle Mitglieder das Highlight eines jeden Jahres: Schließlich trägt man den Titel „Clubmeister“ ein ganzes Jahr lang.

Rund 50 Segler auf über 30 Booten freuten sich also schon seit Wochen auf dieses Ereignis. Erfreulich war hier nicht nur die hohe Anzahl der jungen Segler des SCSt in ihren Optis, Lasern und Europes. Bemerkenswert war auch die hohe Teilnahmequote jugendlicher Segler anderer Halterner Segelvereine.


Gute Zusammenarbeit mit dem SCW

In guter Tradition stellte der Segelclub Westfalen (SCW) die Mannschaft der Wettfahrtleitung – dafür übernimmt ein Team des SCST die Wettfahrtleitung des Ladies Cup des SCW am ersten Juli-Wochenende. Damit war gewährleistet, dass möglichst viele Clubmitglieder an der Meisterschaft teilnehmen konnten.

Zwei Wettfahrten je Regattatag...

Am Samstag und Sonntag wurden je zwei Wettfahrten durchgeführt. Dies eröffnete den Seglern, die nur an einem der beiden Tage mitkämpfen konnten, eine reelle Chance auf eine gute Platzierung im Gesamtergebnis. Und wie erwartet hatte die Wettfahrtleitung die Regatta in Richtung Nordufer gelegt, so hatten die Segler viel Platz und konnten anspruchsvolle Kurse fahren.

Das Wetter zeigte sich mit 3 bis 4 Windstärken von seiner freundlichen Seite. Dabei waren aber auch immer wieder ordentliche Böen, die doch den ein oder anderen Wasserkontakt zur Folge hatten. Insgesamt aber alles händelbar und so gab es keine Abbrecher oder Schäden an Mannschaft oder Material. Nach dem Regattaauftakt am Samstag konnten die müden Segler abends am Grillbuffet ihre Reserven wieder auftanken und mit ihren Segelkollegen über den Verlauf des Tages fachsimpeln, Fehler analysieren und auf die nächsten Wettfahrten einstimmen.
Der Sonntag war zwar noch immer schön sonnig, dafür hatte der Wind aber deutlich zugelegt und mit den für Haltern typischen Drehern forderte nicht nur die Segelneulinge. Da dies aber ganz normale Windverhältnisse in Haltern sind, haben die Segler die Anforderungen erwartungsgemäß gut gemeistert.

Nach den beiden für diesen Tag geplanten Wettfahrten kamen die Segler am frühen Nachmittag zufrieden zurück an Land und warteten sehnsüchtig auf ihre Ergebnisse.


Clubmeister der einzelnen Klassen

Nach dem Abschluss aller Wettfahrten warteten Alle sehnlichst auf das Ermitteln der Ergebnisse und belagerten in dieser Zeit das Kuchen- und Grillbuffet. Und dann war es endlich soweit: 1. Vorsitzende Reinhard Sdunek und Jugendwart Dirk Fridag konnten zur Siegerehrung übergehen. Als kurze Zusammenfassung hier die Clubmeister der einzelnen Klassen:

Optimist: Kester Zylka
Europe: Luca Gerstmann
Laser Standard: Robert Zink
Laser Radial: Marc Hofschneider
Laser 4.7: Jana Fridag
Barnegat: Reinhard Sdunek, Andrea Nöcker und Hubert Heining
Ausgleicher: Bernd Bösing

Allen Teilnehmern, auch den hier nicht genannten, an dieser Stelle nochmals einen herzlichen Glückwunsch zum ersegelten Ergebnis!

Im Rahmen der Siegerehrung dankte Vorsitzender Sdunek ausdrücklich der DLRG für das Sichern der Regatta, dem SCW für die Wettfahrtleitung und allen Helfern, die zum gelungenen Rahmenprogramm beigetragen hatten. Nicht zu vergessen vor allem auch die Stadt Haltern und die Gelsenwasser AG, die den SCST stets unterstützen.


Detailergebnisse, Fotos der Wettfahrten und weitere Infos zum Verein gibt es unter http://www.scst-haltern.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.