Keine Einigung: Gabriel ging nach 45 Minuten

Anzeige
Eigentlich wollten die drei Parteivorsitzenden sich heute auf einen gemeinsamen Kandidaten einigen. Doch es kam nicht so. Gabriel hatte Frank Walter Steinmeier, den beliebten Außenminister auf dem Tablett. Den mag die CDU/CSU nicht. Die CSU besteht auf einem eigenen CDU/CSU- Kandidaten. So ging der SPD-Vorsitzende schon nach 45 Minuten. Eine Entscheidung wurde heute nicht getroffen.
Morgen soll dann weiter gesprochen werden.
Der Stand: CDU und LInke lehnen Steinmeier ab. Die CSU will keinen Grünen. CDU Und CSU wollen einen gemeinsamen Kandidaten. Ohne Einigung wird es zu einer Kampfabstimmung kommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.