Gemeinsam statt einsam

Anzeige
Ein gemütliches Beisammensein ist bei der Tafel nicht nur an Heiligabend möglich. Jeden Montag treffen sich Bürger an der Rheinlandstraße 26 in Heiligenhaus. Kaffeetrinken, Basteln, Töttern und mehr zählt zum Programm.
Heiligenhaus: Tafel | Singen unter dem Weihnachtsbaum, Besuche auf dem Friedhof, der Gang in die Christmette - viele Familien haben an Heiligabend feste Bräuche. Wichtig ist dabei, dass alles gemeinsam mit den Liebsten unternommen wird.

Damit auch Alleinstehende an diesem Tag in Weihnachtsstimmung kommen, veranstalten rund zwölf Ehrenamtliche der Tafel Heiligenhaus und der Evangelischen Kirchengemeinde Heiligenhaus eine Feier in den Räumen der Tafel, Rheinlandstraße 26. „Angesprochen fühlen sollen sich allerdings nicht nur Tafelbesucher“, sagt Christa Beyer, die für die Feier verantwortlich ist. „Jeder ist willkommen.“
Los geht es um 17 Uhr mit einem gemütlichen Kaffeetrinken. „Dabei können die Teilnehmer direkt ins Gespräch kommen“, so Beyer. „In der Regel finden alle gut zusammen und es kommt schnell eine besinnliche Stimmung auf. Nachdem die Weihnachtsgeschichte vorgelesen wurde, gibt es ein köstliches Abendbrot, in diesem Jahr Wildgulasch mit verschiedenen Beilagen sowie eine Vor- und eine Nachspeise. Bis 21 Uhr wird gemeinsam gefeiert. Danach besteht zudem die Möglichkeit, von einem Fahrdienst nach Hause gebracht zu werden.
„Die Leute sind uns immer sehr dankbar“, weiß Beyer. Kosten entstünden nicht, über Spenden würde man sich aber freuen. „Einige Frauen und Männer kommen bereits seit mehreren Jahren zu unserer Feier.“ Darunter seien auch ein Mutter-Tochter-Gespann und eine 90-jährige Heiligenhauserin, die immer wieder gerne Weihnachtsgedichte aufsagt.
Doch nicht nur an Heiligabend sind die Ehrenamtlichen in den Tafelräumen anzutreffen. „Jeden Montag wird von 15 bis 17 Uhr gebastelt, geklönt oder eben anderes gemacht, wozu wir Lust haben“, lädt die Heiligenhauserin alle Interessierten ein. „Ob Jung oder Alt, Frau oder Mann - hier ist jeder willkommen.“
Außerdem erinnert Christa Beyer an die Weihnachtspäckchen-Aktion: Bürger werden gebeten, bis Mittwoch, 19. Dezember, ein Päckchen mit Zutaten für ein Weihnachtsessen bei der Tafel abzugeben, damit diese an Bedürftige verteilt werden können.
Weitere Informationen zu der Feier an Heiligabend, 24. Dezember, und Anmeldungen bei Christa Beyer unter Tel. 02056/21536 oder bei der Evangelischen Kirchengemeinde unter Tel. 02056/5829800. Anmelden sollten sich Interessierte bis Donnerstag, 20. Dezember.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.