Hemeraner Grundschüler begeistert von lebendiger Instrumentenkunde am Woeste-Gymnasium

Anzeige
(Foto: privat)
Für große Begeisterung bei Hemeraner Grundschülern sorgte das Vorstellungskonzert der Musikklasse des Woeste-Gymnasiums.
Über 100 Besucher der Wulfert-, Freiherr-vom-Stein- und Oesetalschule durften die von den musizierenden Sechstklässlern vorgestellten Instrumente nicht nur hören und sehen, sondern auch gleich eigenhändig ausprobieren.
Die jungen Interessenten versuchten sich unter der Regie des Musiklehrers und Initiators Jörg Segtrop beispielsweise erstmalig an Trompete und Horn - Liam Gembka, Schüler der Freiherr-vom-Stein-Schule, kam beim Weihnachtslied „Alle Jahre wieder“ sogar die besondere Aufgabe des Dirigierens zu.
Bei der von den „Profis“ aus den sechsten Klassen lebendig vermittelten Instrumentenkunde erfuhren die Viertklässler beispielsweise, dass das Cello zu den Streichinstrumenten gehört, der dazugehörige Bogen aus echtem Pferdehaar hergestellt wird und zur Trompete ein Mundstück und drei Ventile gehören.
Das Woeste-Gymnasium freut sich, durch diese etwa zweistündige interaktive Veranstaltung Hemers Grundschüler für das Erlernen eines Musikinstruments zu motivieren sowie seinen Musikklassen ein Präsentationserlebnis zu verschaffen. Darüber hinaus wird im Falle eines späteren Besuchs des Gymnasiums auch eine Entscheidungshilfe für die Wahl der Musikklasse geboten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.