Hochwassereinsatz für THW geht weiter

Anzeige
Der Einsatz für die 16 THW Einsatzkräfte aus Herdecke und Wetter in Schönebeck wurde bis Freitag verlängert. Die Helfer sind unermüdlich im Einsatz, errichten Sandsackwälle und leisten Pumparbeiten in Schönebeck.

In 12 Stunden-Schichten wird zusammen mit 100 weiteren THW Kräften und mit großer Unterstützung der Bevölkerung 1.000 Meter Elbdeich gesichert, Sickerwasser abgepumpt und die Stromversorgung an dieser Einsatzstelle sichergestellt.

Um das Aufschwimmen eines Hauses durch den steigenden Grundwasserspiegel zu verhindern, wurde gezielt der Keller dieses Hauses geflutet. Dadurch konnte das Haus stabilisiert, und so großer Schaden an der Bausubstanz des Hauses vermieden werden.

"Die Anwohner unterstützen unserer Einsatzkräfte wo sie nur können, egal ob mit Getränken, Nahrung oder mit Muskelkraft, der Zusammenhalt in dieser Situation ist einfach unglaublich toll und beeindruckend," so Zugführer Florin Wirth in einem Telefonat.

Morgen werden sich weitere fünf Einsatzkräfte in das Einsatzgebiet begeben.

Mittlerweile sind über 6000 THW-Einsatzkräfte im Hochwassergebiet im Einsatz.


Fotos: THW
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.