Ein frostiger Dezembermorgen am Herdecker Ruhrufer

Anzeige
Noch ist es am Ruhrufer recht dunkel, obwohl sich im Osten schon ein heller Streifen zeigt. (Foto: Gerhard E. Sollbach)
Gegen Ende der ersten Dezemberhälfte 2013 gab es einige Tage mit klarem und sonnigem Wetter tagsüber und leichtem Frost in der Nacht. Das führte dazu, dass sich im Ruhrtal Nebel bildete, der erst allmählich von der Mogensonne vertrieben wurde. Für einen Naturfreund war es eine große Versuchung, dieses Naturschauspiel bildlich festzuhalten. Die folgenden Amateurfotos entstanden am Morgen des 13. Dezember 2013.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentar
9.161
Renate Sültz aus Lünen | 18.12.2013 | 07:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.