KAZ-Open-Air: "Köter" und "Schrottboykott"

Anzeige
Sie sind einer der Höhepunkte des KAZ-Open-Airs: die Ska-Legenden Los Placebos. (Foto: Veranstalter)
Herne: Skatepark Hibernia |

Musikalisch gut bestückt ist das 6. KAZ-Open-Air am 24. August ab 13 Uhr im Skatepark Hibernia, Koniner Straße. Mittlerweile hat sich das Umsonst-und-draußen-Festival des Kulturell-Alternativen-Zentrums zu einem Geheimtipp weit über die Stadtgrenzen hinaus gemausert, das zahlreiche Fans anzieht.

Im sechsten Jahr hat das KAZ-Team wieder ein bunt gemischtes und vielseitiges Programm auf die Beine gestellt. Nach den lokalen Openern „Der Gorilla vonner Kirmes“ (Kirmescore) und „Peng Peng Love Machine“, die um 13 Uhr das Festival eröffnen werden, legen „Schrottboykott“ (HipHop, Dortmund) und „Breathe Atlantis“ (Indie/Post-Hardcore aus Oberhausen) los.

Mit den Punkrockbands „Köter“ aus Köln und „Findus“ aus Hamburg sind wieder zwei junge aufstrebende Bands dabei, von denen man in den nächsten Jahren auf den bundesweiten Festivalbühnen sicherlich noch mehrfach hören wird.

Höhepunkte: "Captain Capa" und "Los Placebos"

Höhepunkte des diesjährigen KAZ-Open Airs sind „Captain Capa“ aus Bad Frankenhausen (Electro) und die Ska-Legenden „Los Placebos“ aus dem Ruhrgebiet. So wird beim 6.KAZ-Open Air hoffentlich für jeden Musikgeschmack etws dabei sein.

Die Verpflegung wird in diesem Jahr, neben dem veganen/vegetarischen Imbissstand vom Tofuclub Recklinghausen, „Die Currywurst“ aus Wanne-Eickel übernehmen. Dazu gibt es wie immer jeden Menge Info- und Merchandisingstände.

Achtung: Der Skatecontest der Crew Vucker Skateboards startet bereits um 12 Uhr.
kazherne.blogsport.de/kaz-open-air
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.