So klingt Osteuropa / Tage Alter Musik

Anzeige
Das Ensemble Musica Profana ist am Donnerstag, 14. November, 19.30 Uhr, im Kulturzentrum zu hören und steht für Musik aus Siebenbürgen/Transsylvanien. (Foto: WDR)
Herne: Kulturzentrum.Herne |

„Klanglandschaften Osteuropas“ lautet das Motto der 38. Tage Alter Musik in Herne, die das Kulturradio WDR 3 und die Stadt Herne vom 14. bis 17. November präsentieren.

WDR 3 sendet alle Konzerte. Karten für die hochkarätig besetzten Veranstaltungen sind über ProTicket erhältlich.

Die Konzerte der „Klanglandschaften Osteuropas“ erstrecken sich vom Mittelalter über „zeitlose“ Volkstraditionen, orthodoxe Gesänge und höfische Kammermusik bis hin zum romantischen Virtuosen-Konzert. Von frühbarocker Musik aus Siebenbürgen mit dem vokal-instrumentalen Ensemble Musica Profana bis zu Frédéric Chopins Klavierkonzerten.

Erneut sind internationale Spitzenensembles der Alten Musik zu Gast, wie der Russische Patriarchatschor Moskau oder das Wrocławska Orkiestra Barokowa. Ein Höhepunkt des Festivals ist das live in WDR 3 übertragene Abschlusskonzert mit dem „Melodrama de Sancto Wenceslao“ mit dem Prager Collegium 1704.

Messe für Musikinstrumente

Die Stadt Herne veranstaltet vom 15. bis 17. November parallel eine internationale Musikinstrumenten-Messe und ein Werkstattkonzert am 16. November.

Das Kulturradio WDR 3 gestaltet anlässlich des Festivals einen Programmsschwerpunkt mit weiteren Sendungen zur Literatur und Musik Osteuropas.

Weitere Infos und die WDR 3-Sendetermine findet man im Internet unter www.wdr3.de, www.tage-alter-musik.de und über das WDR 3-Hörertelefon unter 0221/56789 333
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.