CDA Herne: Elmar Brok zu Gast

Anzeige
CDA Politiker Elmar Brok MdEU in Herne
 
Die CDA Herne lud zu ihrem diesjährigen Arbeitnehmerempfang in Herne ein und zahlreiche Gäste, SPD, u.a.  Volker Bleck, Die Grünen; Jörg Höhlfeld, der DGB Vorsitzende Ruhr Stefan Marx oder auch der CDA Bezirksvorsitzende Ruhr Dennis Radtke, sie alle kamen und folgten der Einladung. Besonders freute sich der CDA Chef dass seine Chefin, Frau Kerstin Wittmeier, PP`in Bochum sich ebenfalls die Zeit genommen hatte. Der Gemeindesaal der HL. Famillie war gut gefüllt.
Frank Heu begrüßte zu Beginne seine Gäste und  bat um eine Gedenk- und Schweigeminute  für Jaden F., den kleinen 9-jährigen getöteten Jungen. "Wir gedenken in tiefer Trauer, unserem 9-jährigen Jaden F. aus Herne, der auf schreckliche Weise sein Leben verloren hat." Wir alle fühlen uns mit Jaden verbunden und wollen im Stillen seiner Gedenken."
Anschließend sprach Heu darüber, "dass er Stolz sei, in einem Land zu leben, indem wir unsere Meinung sagen können, ohne Konsequenzen zu spüren oder gar dafür verhaftet zu werden. Lasst uns alle gemeinsam dafür eintreten und unsere Stimmen erheben."
Heu richtete auch deutliche Worte an die hier lebenden Türken. Wer hier in unserem Land lebt und seine Stimme abgibt für ein Präsidialsystem, der soll auch in dem in das Land gehen, wo das System eingeführt wird und dort leben."
Nach anderhalbstündiger Verspätung kam er endlich, der lang ersehnte Gast des Abends, Elmar Brok.
 
Koalition der Willigen
Elmar Brok hielt einen kurzen kurzen Abriß zur Zukunft unserer Europäischen Union. Elmar Brok ist sich sicher, dass die EU Staaten in Zukunft enger zusammenarbeiten werden. Für die Briten und die Türkei sieht er eine Sonderrolle vor, so der Brexit Koordniator. Die Zukunft der Europa Union ist voll entbrannt.
Brok sagte klar und deutlich das Europa nicht an den zentralen Aufgaben scheitern darf. Wenn es scheitert gibt es Legimitationprobleme. Brok sagte:"Wir müssen den Terror bekämpfen und dauerhaft Lösungen für Flüchtlingsfragen finden, die äußere Sicherheit bewahren und die ökunomischen und sozialen Konsequenzen bewältigen.
Wir müssen die Europäische Union fit machen, um diese Aufgaben, die kein Nationalstaat alleine lösen kann anzugehen .
Zu Großbritannien fügte Brok noch hinzu, dass man einen Ring von Freunden um die Briten ziehen wird, z.B. beim Zugang zum europäischen Binnenmarkt. Das könnte auch ein Modell für die Türkei sein. 
   
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.