Gutes Image - keine Hymne

Anzeige
Können mit der neuen Image-Broschüre sehr zufrieden sein (von links) Achim Wixforth, Astrid Jordan und Holger Wennrich. WB-Foto: Detlef Erler
„Die Broschüre ist gelungen. Sie ist nicht hymnisch und funktioniert nicht wie ein TUI-Katalog.“ Holger Wennrich, Geschäftsführer von Stadtmarketing Herne, ist ganz offensichtlich zufrieden mit der zweiten Auflage der Image-Broschüre „Herne – mittendrin“. „Sie ist ein Tatsachenbericht, alles ist wahr, nichts ist geschönt“, schwärmt er. Die erste Auflage war 2007 erschienen.
Edel mutet das 70-seitige
Image-Werk an; das beginnt mit der fühlbar strukturierten Titelseite, setzt sich fort mit auf den Punkt gebrachten Info-Texten und ansprechenden Fotos, von denen einige Löcher haben, die das Blättern zu einem besonderen Erlebnis machen. Wer sich jetzt wundert: Auch die Löcher sind wahr!
Alles inklusive kostete die in 5000 Exemplaren aufgelegte Broschüre 15.000 Euro. Ihre Zielgruppe sind „Multiplikatoren“, wie man sie zum Beispiel auf der Internationalen Tourismus-Börse in Berlin und der Immobilienmesse Expo Real in München findet. Herner Unternehmen, die Personal aus anderen Gegenden Deutschlands anwerben möchten, sind dankbare Abnehmer, aber auch die Top-Manager des Ruhrgebiets sowie die Oberbürgermeister und Stadtverwaltungen der Region.
„Herne – mittendrin“ berichtet über „Wirtschaft und Wandel“, „Wohnen und Architektur“ und – natürlich – die Cranger Kirmes. Weiter geht es mit „Von Breakdance bis Tegtmeier“ und „Der Puls auf 140: Sport, Spiel und Bewegung in Herne“. Um den Bereich Architektur hat sich mit Vergnügen Achim Wixforth gekümmert, Fachbereichsleiter Stadtplanung und Bauordnung. „Die Herner wissen ihren Baubestand oftmals gar nicht zu schätzen“, sagt der Mann, der es wissen muss.
Die Broschüre gibt ein so reales Abbild unserer Stadt, dass sich so manch ein Münchner oder Stuttgarter beim Durchblättern sagen wird: „Och, das hätte ich bei denen gar nicht vermutet.“
„Natürlich sind auch einige Exemplare der Neuauflage für die Bürger reserviert“, betont Projektleiterin Astrid Jordan: Man bekommt „Herne – mittendrin“ bei Stadtmarketing Herne, Kirchhofstraße 5, gegen eine Schutzgebühr von fünf Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.