Heiß auf Bücher

Anzeige
Foto: Detlef Erler
Eine „Statt-Bücherei“ gibt es seit Freitag im Eickeler „Café Hülsmann“. Für deren Start hat der „Förderverein Kulturbrauerei Eickel“ sie mit 100 Büchern ausgestattet. Darüber, dass es so gut geklappt hat, freuen sich (von links): Lothar Drechsler (Schriftsteller), Martin Kortmann (Vorsitzender des Fördervereins), Dr. Volker Eichener (stellv. Vors.) und Susanne Obelode-Eichener. Während der Öffnungszeiten des Cafés kann jeder ein Buch seiner Wahl mit nach Hause nehmen, vorausgesetzt, er stellt im Gegenzug ein eigenes Buch für das Tauschregal zur Verfügung. Die „Statt-Bücherei“ startete mit dem ersten Eickeler „Literaturtalk“: Mitglieder des Fördervereins erzählten in jeweils 120 Sekunden humorige Geschichten und Anekdoten zu den von ihnen gespendeten Büchern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.