Crange-Eröffnung: Willkommen im Sauna-Club

Anzeige
Augenweide im Hitzestau: Die Kellnerinnen im Bayern-Festzelt. Alle Fotos: Detlef Erler
Herne: Cranger Kirmes |

„Der Mond von Wanne-Eickel geht nicht unter und sorgt gemeinsam mit der Sonne für 40 Grad“, bemühte sich NRW-Verkehrsminister Michael Groschek in der Bayern-Festhalle um Humor und setzte noch eins drauf: „Die Kirmestradition sollte zum Weltkulturerbe werden.“

OB Horst Schiereck traf die Situation am Freitagnachmittag etwas besser und rief lauthals aus: „Willkommen im Sauna-Club!“

Mit Fächern, Einladungskarten und Bierdeckeln fächelten sich die Besucher der Bayern-Festhalle ein Lüftchen zu, denn mehr war nicht drin bei der Eröffnung der Cranger Kirmes.

Nach einer wohl eher unfreiwilligen zehnminütigen Pause im Programm, die Moderator Helmut Sanftenschneider zu überbrücken versuchte, rückte Stargast Michael Wendler ohne Band, aber mit zwei blonden Tänzerinnen an und beschrieb sogleich seinen Seelenzustand mit „Ich bin wieder in Fieber“. Da konnten alle Anwesenden nur zustimmen.

„Ich hab’ extra die Heizung angedreht“, machte der prominente Schlagersänger dem Publikum klar und schaffte es aus dem Stand, für eine Super-Stimmung in der Festhalle zu sorgen, was Gitte Haenning im vergangenen Jahr nicht recht gelungen war.

"Michael, du bist der Größte!"

Mit dem Discofox „180 Grad“ dröhnte Wendler die Hitze weg und rühmte sein Publikum inbrünstig: „Ihr könnt feiern, am liebsten würde ich euch alle mit nach Hause nehmen. Ich habe einen großen Pool.“ Daraufhin hielt ein Mädchen ihm sofort ein selbstgemaltes Schild hin, auf dem die bunten Worte standen: „Michael, du bist der Größte!“

Und die CDU-Bundestagsabgeordnete Ingrid Fischbach wedelte mit ihrer Einladungskarte im Takt, während Michelle Müntefering ihren Franz zärtlich anstrahlte. Nach wenig mehr als einer halben Stunden packte der gut gelaunte Stargast seine Tänzerinnen wieder ein und verschwand. Und er nahm keinen einzigen mit in seinen großen Pool.
www.cranger-kirmes.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.