Edle Tropfen genießen und Spaß haben

Anzeige
Hier fühlen Weinfreunde sich wohl. Foto: Detlef Erler
 
Ein Prost auf den Winzermarkt: Norbert Menzel (links) und Frank Wiacker vom Vorstand der IG Herne City. Foto: Erler
Herne: Robert-Brauner-Platz |

Acht Winzer von Rhein und Mosel laden vom 4. bis zum 8. September auf den Herner Robert-Brauner-Platz ein, um dort mit ihren edlen Tropfen Freude zu bereiten. Das Besondere in diesem Jahr: Der süffige Markt beginnt schon heute und dauert somit einen Tag länger.

Feine Weißweine von außergewöhnlicher Fruchtfülle hat Werner Pitthan vom gleichnamigen Weingut mitgebracht. Sohn Christian hat ein besonderes Fingerspitzengefühl, Rotweine mit Dichte und Struktur auszubauen.

Der Elbling, die älteste Rebsorte Deutschlands, ist die Hauptsorte des Weinguts Brunnenhof. Das Sortiment enthält alle Geschmacksrichtungen – vom ganz trockenen Diabetikerwein bis hin zur edelsüßen Beerenauslese.

Sekte, Perlweine, Liköre

Das Weingut Manfred Roth bringt Sekte, Perlweine, Liköre und Brände mit und überzeugt vor allem mit den Rebsorten Riesling, Grauer Burgunder, Grüner Silvaner, Weißer Burgunder, Kerner, Scheurebe, Müller-Thurgau, Merlot, Dornfelder und Regent.

Deutsche Spitzenweine und europäische Top-Weine – ausgewählte Spanier, erlesene Italiener und klassische Franzosen – haben der Weinhof Lenz und Die Bodega im Angebot.

Die Natur spürt man im Rebensaft des Weingutes Merteshof. Der Weinjahrgang 2012, so war von dort zu hören „strotzte mit gesunden, vollen Trauben wie lange nicht mehr“. In Herne werden also besonders ausdrucksstarke Weine zu verkosten sein.

Das Weingut Oswald Hoch-thurn verspricht das Außergewöhnliche, Freude am Genuss und die Erfahrung des Weintrinkens als engverbundenes Kulturerlebnis.

Beim Weißwein des Weingut Friderichs’ liegt der Schwerpunkt auf dem Riesling, da dieser als „Königin der Weißweine“ an den steilen Schieferhängen beste Anbaubedingungen findet. Aber es gibt noch mehr edle Tropfen zu entdecken.
Das Weingut Knierim ist ein echter Familienbetrieb. Man achtet im Weinberg auf umweltschonende Bewirtschaftung. Das Ergebnis: gesunde und vollreife Trauben mit jeder Menge natürlichen Inhaltsstoffen.

Fünf Tage Zeit

Fünf Tage haben Weinliebhaber Zeit, köstliche Tropfen zu probieren: 4. 9.: 18 bis 24 Uhr; 5. 9. bis 7. 9.: 12 bis 24 Uhr; 8. 9.: 12 bis 19 Uhr. Die Wetterprognose ist gut!

Zum Winzerfest gehören natürlich auch die passende Musik und Leckereien, die den Gaumen erfreuen. Zudem kann man sich beim 3. Herner Autoherbst über die neuen Modelle informieren und am Sonntag mit der Familie in der Herner City shoppen.

Weinrich und Weinrich haben deutsche Schlager und Stimmungslieder im Gepäck (4. 9., 18 Uhr). Die Pop-Rock-Coverband Moodish erfreut mit Klassikern und aktuellen Hits (5. 9., 18 Uhr). Viva l‘amour unterhält mit Party- und Schlagermusik sowie Rock und Pop (6. 9., 18 Uhr). Am 7. 9., 18 Uhr, sind wieder Weinrich und Weinrich dran. Gitarre und Saxophon spielen mit Inbrunst Heinrich Altemeiner und Kerstin Fabry am 8. 9., 14 Uhr.

Für den kleinen (und großen) Hunger hält die Confiserie Wiacker das Richtige bereit: Flammkuchen, Schlemmerpfännchen, Sauerbraten, aber auch Currywurst und natürlich die leckeren Erdbeertörtchen.

Matjesfilets und Landbrote

Omas Backkartoffeln gibt es am gleichnamigen Stand in vielen Variationen, aber auch würzige Matjesfilets, Landbrote mit Schmalz sowie Salami- und Käseteller mit Baguette.
Auf dem Boulevard Bahnhofstraße stellen Herner Autohäuser akutelle Highlights vor. Vertreten sind unter anderem Autohaus Weber, Lueg, KFZ Kurt und Autohaus Habinghorst.
Der verkaufsoffene Sonntag am 8. September rundet den Winzermarkt ab und lädt vom 13 bis 18 Uhr zum Einkaufen und Bummeln in der Herner City ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.