Bochum: Peter hat ausgetanzt- der Vfl Bochum verliert daheim 3:0

Anzeige
Neururer hat ausgetanzt. "Neururer raus! Neururer raus!", so schrien es sich die vermeintlichen Fans des Vfl Bochum aus ihren Kehlen. Es waren dieselben, die den "Feuerwehrmann" als Retter priesen und die den Peter tanzen ließen.
Es war beschämend was Fans und Mannschaft am Sonntag zeigten. Für die Mannschaft von Neururer ein Rückfall in "alte Zeiten". Der VfL Bochum half bei allen Toren kräftig mit. München 1860 hatte eigentlich keine richtige Torchance ausser den Standards. Aber die trafen. Somit verlor der VfL nach sechs mal zu Hause 1:1 diesmal mit 3:0. Traurig aber war. Der VfL Bochum versinkt im Niemandsland der Tabelle. Jetzt ist der Mentaltrainer Neururer gefragt. Er muss den Spielern und der Mannschaft das Vertrauen und das Selbstvertrauen zurück bringen. Sonst dümpelt der VfL Bochum wieder den Abstiegsrängen entgegen. Der große Hype ist erst einmal vorbei. Da nutzen auch die 100.000 Euro für Klostermann von RB Leipzig nichts, für den ersten Einsatz. Gerüchte kursieren, dass Mike Büskens einen sog. Vorvertrag unterzeichnet haben soll.
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.