Herne-Süd hält sich erfolgreich

Anzeige
Da muss sich der Waltroper strecken und Cevdet Topatan zu stoppen.

Den Test gegen DSC Wanne-Eickel im Kirmes Cup

hat Herne-Süd bestanden. Zwar waren die stark ersatzgeschwächten Süder vom Westfalenligisten gefordert, konnten das Meiste allerdings abwenden. Die Wanner haderten mit der Chancenauswertung, aber Süd hielt das Ergebnis knapp. So konnte man mit einem guten 0:2 die Seiten wechseln und mit einem 0:3 Endstand zufrieden sein. Trainer Blum war mit der Defensivleistung zufrieden, nach vorne ging nichts.

Für das dritte Freundschaftsspiel

ging es am Sonntag zum VFB Waltrop, nochmals ein Gegner aus der Kreisliga A.
Während die 1. Mannschaft aus der Bezirksliga abgestiegen ist, stieg die 2. Mannschaft aus der Kreisliga B auf. Da sich das Bezirksligateam auflöste, stand Herne-Süd dem Aufsteiger gegenüber. In besserer Besetzung hatten die Süder keine Probleme in Waltrop und führten durch Pollok und Zenzen 2:0 zur Pause.
Es konnte personell sogar gut gewechselt werden und Süd erhöhte auf 4:0, bevor der Ehrentreffer fiel. Die eher ungleiche Partie endete 6:1 aus Herner Sicht. Weitere Tore durch Leipski (2), Fernau und Zenzen.

Spannende Herausforderungen

Eine Herausforderung wird nun die zweite Partie im Cranger Kirmes Cup. Am 26. Juli trifft Süd um 19:30 Uhr auf den Ausrichter SV Sodingen (Landesliga).
Ebenso spannend werden die Vorbereitungsspiele am Donnerstag (28.) um 19:30 Uhr gegen den jetzigen Landesligsten Firtinaspor an der Bergstraße und am Sonntag (31.) hat sich Trainer Blum für 15 Uhr den BV Brambauer-Lünen aus der Bezirksliga an den Südpool eingeladen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.