20 Jahre DRK Sozialstation, 15 Jahre Betreutes Wohnen - Ein Grund zum Feiern.

Anzeige
Zu den Jubiläumsgästen gehörten Karl Luigs (DRK Aufsichtsratsmitglied, früherer leitender Mitarbeiter der AOK) Manfred Eckenbach (ehem. stv. DRK-Vorsitzender), Dr. Martin Krause (Kreisgeschäftsführer), Magdalene Sonnenschein (DRK-Vorsitzende), Jörg Clewemann (Fachbereichsleiter Pflege), Eva-Maria Schütte-Butz (Kreisrotkreuzleiterin), Karl-Gerhard Menzel (ehem. DRK-Vorsitzender, ehem. Leiter des Sozialamtes), Karl-Peter Greiff (DRK Schatzmeister) und Magdalene Bourgeois (Bewohnerin).
Gleich zwei Gründe zum Feiern hatte der DRK Kreisverband Herne und Wanne-Eickel am vergangenen Dienstag: Zum einen wurde am 01. Oktober vor 20 Jahren die Sozialstation eröffnet, zum anderen feierte der Bereich „Betreutes Wohnen“ in der Bergmannstraße 28/30 seinen 15. Geburtstag. Anlass genug also um gemeinsam mit Bewohnern, Patienten, ehemaligen und aktuellen Mitarbeitern und Vertretern des Verbandes diesen Tag zu feiern und die letzten 20 Jahre Revue passieren zu lassen.

Die Sozialstation war nach ihrer Gründung zunächst in Eickel (auf der Wenge) und später in der Hauptstraße 89 untergebracht. Inzwischen sind sowohl Sozialstation, die ambulanten Dienste und auch das betreute Wohnen in der Bergmannstraße 28/30 in Röhlinghausen unter einem Dach vereint.

Im Rahmen der Feiern wurde auch der neue Mitarbeiter Jörg Clewemann als Fachbereichsleiter Pflege vorgestellt. Der 45-jährige soll in Zukunft einrichtungsübergreifend Geschäftsführung, Leitungskräfte und Pflegepersonal beratend zur Seite stehen und zu einer weiteren Vernetzung der DRK Pflegeeinrichtungen beitragen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.