Es blitzt auf der Ewaldstraße

Anzeige
Die fest installierte Messanlage dient der allgemeinen Verkehrssicherheit. Auf der Ewaldstraße blitzen ab sofort zwei stationäre Messanlagen zu schnell fahrende Autofahrer.

Wer auf der Hertener Straße und der Ewaldstraße zu schnell fährt, muss in Zukunft mit einem Bußgeldbescheid rechnen. Am Freitag schaltete das Ordnungsamt der Stadt Herten die dort fest installierten Messanlagen „scharf“.

Auf der Ewaldstraße blitzen zwei stationäre Messanlagen (in Richtung Innenstadt und in Richtung Herne) zu schnell fahrende Autofahrer. Seit Mai 2016 gilt hier tagsüber eine Höchstgeschwindigkeit von 100 Stundenkilometer, in den Nachtstunden sind nur 80 erlaubt. Die nächtliche Temporeduzierung gilt jeweils für den zweispurigen Abschnitt der Ewaldstraße zwischen der Max-Plank-Straße und der Straße „Im Emscherbruch“. Die Installation der stationären Messstellen ist eine weitere Maßnahme der Stadt, um gegen Raser und Beschleunigungsrennen rund um das Ewaldgelände vorzugehen. Auf der Hertener Straße gilt ein Tempolimit von 50 Stundenkilometern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.