Langenfelder Kunstausstellung: Baumgärtel-Bild wird kritisiert

Anzeige
"Unter der Gürtellinie" (Foto: Thomas Baumgärtel)

Das Bild von Thomas Baumgärtel "Unter der Gürtellinie" löst heftige Diskussionen aus - es zeigt den türkischen Präsidenten mit Banane im Hintern

Der deutsche Künstler Thomas Baumgärtel (56) ist auch bekannt unter dem Pseudonym "Bananensprayer".
Am 10. September 2016 eröffnete der Künstler im Kunstverein Langenfeld eine Ausstellung unter dem Motto: Politische Bilder
In Kritik geraten ist dabei sein Bild - dass den türkischen Präsidenten Rcep Tayyip Erdogan zeigt - mit heruntergelassener Hose und eine pralle Banane steckt in seinem Hinterteil.

Der Kölner Künstler versteht seine Arbeit als Solidarität für den Satiriker Jan Böhmermann und dessen Schmähgedicht

"Zeigen, was wirklich unter die Gürtellinie Geht"
,,Über das Bild kann man sich streiten", sagt Baumgärtel, ,,und darum geht es in der Kunst ja auch."

Weil Kollegen heftige Übergriffe befürchteten hat er dieses Bild lange zurückgehalten, aber nach den massenhaften Verhaftungen in der Türkei, den Rufen nach der Todesstrafe und der Kölner Pro-Erdogan-Demonstration entschied er sich anders.

Die Reaktion auf sein Bild - ,,Mein Handy ist voll mit türkischsprachigen Nachrichten", so Baumgärtel, ,,sollte nach der Übersetzung eine Morddrohung darunter sein, gehe ich zur Polizei. Wir können uns doch nicht von einigen Muslimen wieder ins Mittelalter schießen lassen, was die Kunst- und Meinungsfreiheit angeht."

Ein Security-Dienst schützt mittlerweile die Ausstellung in Langenfeld, die noch bis zum 6. November 2016 zu besichtigen ist.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.