Einbrüche während der Weihnachtstage: Obst erbeutet

Anzeige
Während der Weihnachtsfeiertage gab es mehrere Einbrüche im Hildener Stadtgebiet. (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)

Die Polizei meldet für die vergangenen Weihnachtstage mehrere Einbrüche und bittet Zeugen, sich zu melden:

Beute: Handy und Obst

An Heiligabend, 24. Dezember, rissen Unbekannte zwischen 12 und 23 Uhr eine heruntergelassene Jalousie eines Reihenhauses an der Straße "Kosenberg" in Hilden aus der Verankerung und öffneten die dahinter liegende Terrassentür mit Werkzeuggewalt. Die Täter stiegen in das Wohnhaus ein und entwendeten anschließend ein Mobiltelefon sowie Obst. Der entstandene Sachschaden wurde mit
circa 3.000 Euro beziffert.

An der Regerstraße in Hilden gelangten unbekannte Täter durch eine gewaltsam geöffnete Terrassentür in die Räumlichkeiten eines Einfamilienhauses. Im Inneren des Hauses durchwühlten die Diebe sämtliche Schränke und Schubladen. Was aus den Wohnräumen insgesamt verschwand, kann zurzeit noch nicht angegeben werden. Der Einbruch ereignete sich am Samstag, 24. Dezember, im Zeitraum zwischen
15.45 und 21.30 Uhr.

Fensterscheibe eingeschlagen

Im gleichen Tatzeitraum, am Samstag, 24. Dezember, gelangten Einbrecher in der Zeit
zwischen 15.45 und 21.30 Uhr, auch in ein Einfamilienhaus an der Brucknerstraße. Durch eine eingeschlagene Fensterscheibe verschafften sich die Täter den Zutritt zum Objekt, in welchem alles durchsucht und durchwühlt wurde. Konkrete Hinweise zur Beute liegen noch nicht vor.

An der Walder Straße in Hilden kam es in der Zeit von Sonntag, 25. Dezember, 23.30 Uhr, bis zum Montag, 26. Dezember, 00.30 Uhr, zu einem versuchten Einbruch in eine Kfz- Werkstatt. Der oder die Täter, die leider nicht beschrieben werden können, wurden durch die Nachbarn bei ihrer Tatausführung gestört und flüchteten unerkannt und ohne Beute vom Tatort.

Am Samstag, 24. Dezember, verschafften sich ein oder mehrere unbekannte Täter zwischen 15.40 und 23.05 Uhr durch ein Fenster gewaltsam Zutritt zu einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Richard- Wagner Straße und stahlen aus dem Objekt Bargeld, einen Laptop und Schmuck in bislang unbekanntem Gesamtwert.

Mit Gehwegplatte Tür eingeworfen

An der Hofstraße in Hilden warfen zwei unbekannte Männer mit Hilfe einer Gehwegplatte die Terrassentür eines Einfamilienhauses ein. Man öffnete die Terrassentür und löste hierdurch einen akustischen Alarm aus, wodurch die Täter aufgeschreckt wurden, von einer weiteren Tatbegehung abließen und in unbekannte Richtung flüchteten. Die Tat geschah am Samstag, 24. Dezember, gegen 22.10 Uhr.

Loch in die Wand gestemmt

Im Zeitraum zwischen Freitag, 23. Dezember, 17.10 Uhr, bis Dienstag, 27. Dezember, 6.55 Uhr, gelangten unbekannte Täter gewaltsam in ein Bürogebäude an der Straße "Im Hock". Hierfür stemmten sie ein Loch in die Wand und gelangten auf diese Weise in die Räumlichkeiten. Ob und welche Beute der oder die Täter machten, steht bislang noch nicht fest.

In der Zeit von Freitag, 23. Dezember, 16.30 Uhr, bis Dienstag, 27. Dezember, 7.55 Uhr, kam es zu einem Einbruch in ein Bürogebäude an der Furtwänglerstraße. Durch eine mit einem Stein zertrümmerte Fensterscheibe gelangte man in den Innenraum. Mit einer geringen Menge Bargeld verschwanden die Unbekannten dann sehr schnell.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02103/898-6410, jederzeit entgegen. Die Polizei teilt weiter mit: "Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen
Sie die 110!"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.