Handy mit Messer erbeutet

Anzeige

Erst am heutigen Donnerstagnachmittag wurde der Hildener Polizei eine Raubstraftat angezeigt, die sich bereits am nächtlichen Donnerstagmorgen des 25. Februar 2016, gegen 2 Uhr, auf der Poststraße in Hilden ereignet haben soll.

Zu dieser Nachtzeit war dort nach eigenen Angaben ein 29-jähriger Mann aus Haan als Fußgänger, vom Bahnhofsvorplatz kommend, in Richtung Fritz-Gressard-Platz unterwegs, als er auf drei bislang unbekannte Männer traf.

Wortlos bedrohte einer der Männer das Opfer mit einem vorgehaltenen Messer, während die beiden Komplizen die Kleidung des 29-Jährigen durchsuchten und
ein dabei aufgefundenes Mobiltelefon der Marke Apple (IPhone) sowie Bargeld des Opfers entwendeten. Mit dieser Beute flüchteten die drei Unbekannten zu Fuß in Richtung Schillerstraße und entkamen in unbekannte Richtung.

Alle drei Räuber werden übereinstimmend wie folgt beschrieben: männlich, ca. 170 cm groß, normal lange, schwarze Haare, zwei Täter bekleidet mit schwarzen Jacken,
ein Täter bekleidet mit grauem Kapuzenpullover, dessen Kapuze über den Kopf gezogen worden war.

Der Geschädigte blieb beim Raub unverletzt. Der Wert der Beute beträgt insgesamt mehrere hundert Euro.

Bisher liegen der Hildener Polizei noch keine konkreten Hinweise zu Identität, Herkunft und Verbleib der beschriebenen Straftäter vor. Maßnahmen zur Fahndung und weitere polizeiliche Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Hilden, Telefon 02104 / 898-6410, entgegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.