Hilden à la Mode und mehr: Vorfreude aufs Wochenende

Anzeige
Weindorf, Frühlingsmarkt, Hilden à la Mode, verkaufsoffener Sonntag... Auf das kommende Wochenende freuen sich (v.l.) Anton Sawadski, Volker Hillebrand, Eva Dämmer, Thomas Volkenstein, Georg Ott und Gordana Weber (vorne). (Foto: Michael de Clerque)

Hilden à la Mode, Weinfest und Frühlingsmarkt: Am kommenden Wochenende, 5. bis 7. Mai, gibt es gleich mehrere Höhepunkte, die in die Innenstadt locken.

"Wir bieten ein riesengroßes Paket, das sich seit vielen Jahren bewährt hat", freut sich Stadtmarketing-Geschäftsführer Volker Hillebrand auf das kommende Wochenende.

Weindorf und Frühlingsmarkt

Los geht es am Freitagnachmittag mit dem Weindorf auf dem Dr. Ellen-Wiederhold-Platz. Ab 15 Uhr kommen Freunde der edlen Tropfen auf ihre Kosten. Sechs Winzer sind mit von der Partie. "Ein Anbieter hat sich inzwischen komplett auf Bio-Weine spezialisiert", erzählt Georg Ott vom Veranstaltungsservice Ott. Freitag spielt die Second-Hand-Band aus Monheim. Für Samstag haben die Jim Button's zugesagt, die vier Stunden unplugged, Oldies, Evergreens und Hits aus den Charts mit im Gepäck haben - und auch auf Zuruf spielen. Sonntag sorgt Jochen Poidinger für das musikalische Programm. Gespielt wird bis 22 Uhr, am Sonntag bis 20 Uhr.

Der Frühlingsmarkt holt Blumen und Blüten endgültig in die City. Am Samstag und Sonntag werden an rund 60 Ständen auf der gesamten Mittelstraße verschiedenste Pflanzen angeboten - von Beet- und Balkonpflanzen über Pflanzen für drinnen bis hin zu heimischen und exotischen Küchenkräutern.

Musikschüler spielen auf dem Alten Markt

Die Hildener Musikschule hat für Samstag ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt. Verschiedene Ensembles präsentieren sich am 6. Mai auf dem Alten Markt: von 11 bis 15 Uhr die Jugendband "Five@Seven", geleitet von Martin Schulte, von 12.10 bis 12.50 Uhr gibt es Keyboard und Gesang unter der Leitung von Frank Lescher, von 13.05 bis 13.20 ist das Ensemble "AKKORDeon" unter der Leitung von Renate Sewina an der Reihe, von 13.35 bis 14.05 Uhr die Erwachsenenband "Groovties" mit Matthias Bangert, von 14.15 bis 14.45 erneut "Keyboard und Gesang" und von 15 bis 16 Uhr die Erwachsenenband "Another Time" unter Leitung von Matthias Bangert.

"Die Musikschüler sind alle voll motiviert und mit großem Spaß dabei - das merkt man", lobt Hillebrand.

Auf dem Laufsteg

Einer der Höhepunkte ist unzweifelbar "Hilden à la Mode": Am Sonntag, 7. Mai, präsentiert der lokale Einzelhandel in Zusammenarbeit mit dem Stadtmarketing Open-Air-Modenschauen auf dem Alten Markt. "Die ersten Blicke des Publikums, wenn die Models den Laufsteg betreten - das ist einer der Momente, der besonders schön ist", sagt Gordana Weber von Weber-Mode am Axlerhof. Hilden à la Mode finde großen Anklang: "Schon in den Pausen ist unser Laden brechend voll." Noch Tage später fragten die Kunden zudem nach der Mode, die sie in der Modenschau gesehen hatten.

Termine der Modenschauen

Termine der Modenschauen sind um 13.30 Uhr, 15 Uhr und 16.30 Uhr. Mit dabei ist die Hildener Adlermode-Filiale, KIP Orthopädiehandel, Stilraum, La Donna, Bag in Time und Brillen Rottler sowie erstmals Triumph. Um 14.15 Uhr und um 15.45 Uhr sorgt das Tanzzentrum Graf Trainings für Bühnenprogramm, um 17.15 Uhr die Dance Academy.

Verkaufsoffener Sonntag

Am Sonntag, 7. Mai, öffnet der Hildener Einzelhandel von 13 bis 18 Uhr seine Türen. Die aktuelle Diskussion über die Genehmigungsfähigkeit von verkaufsoffenen Sonntagen sieht Stadtmarketing-Geschäftsführer Volker Hillebrand gelassen. "Weindorf, Frühlingsmarkt und Hilden à la Mode sind Veranstaltungen mit seit Jahren gewachsener Qualität - die von mehr Menschen besucht werden als der Einzelhandel. Das wurde zuvor in Prognosen belegt." Und auch am 7. Mai werden Interviewer in der Innenstadt unterwegs sein, um die Besucher zu zählen und zu befragen.

Übrigens: Die Parkhäuser sind an diesem Tag ebenfalls geöffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.