Unfall mit 2,6 Promille

Anzeige
Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. (Foto: Polizei Mettmann / Symbolfoto)

Einer Zeugin fiel gestern, 19.September, gegen 15.30 Uhr an der Straße Kalstert in Hilden die unsichere Fahrweise eines 45-jährigen Audi-Fahrers auf. Unter anderem beschleunigte der Mann immer wieder seinen Pkw und bremste dann abrupt ab.

Am Noldeweg stoppte der Mann schließlich sein Fahrzeug. Er legte den Rückwärtsgang ein, fuhr zügig zurück und kollidierte dabei mit dem Pkw der hinter ihm wartenden Zeugin. Durch den Zusammenstoß wurden die beiden Fahrzeuge beschädigt. Dies kümmerte den Audi-Fahrer jedoch nicht.

Er parkte anschließend ordnungsgemäß auf einem der Parkplätze ein, verließ seinen Pkw und entfernte sich von der Örtlichkeit mit dem Hinweis, dass er Alkohol getrunken habe.

Während die inzwischen informierte Polizei den Sachverhalt aufnahm, kehrte der
augenscheinlich stark alkoholisierte Mann an die Unfallstelle zurück. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille.

In der Wache Hilden folgte die fällige Blutprobe, die Sicherstellung des Führerscheins sowie die Einleitung eines Strafverfahrens.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.