Düsseldorf und Moskau - an Freunde von Freunden

Anzeige
OB Thomas Geisel (r.) mit Stephan Brune, Marina Batalova und Olga Volkova (Foto: Landeshauptstadt Düsseldorf)

Neue Skulptur im "Düsseldorf-Park" in Moskau - Eine Skulptur mit Symbolkraft.

Am dritten Tag der Moskau-Reise von Oberbürgermeister Thomas Geisel übergab er zusammen mit Stephan Brune (Deutsch-Russische Freundschaft Düsseldorf-Moskau e.V. 1991) und Olga Volkova (Vize-Leiterin des Technischen Kollegs 21) im Düsseldorfer-Park die Skulptur "An Freunde von Freunden".

Das Besondere: Ein Teil der Skulptur zweier Kinder, die aufeinander zugehen, wurde von Schülern der Alfred-Herrhausen-Förderschule erstellt, der andere Teil von Moskauer Schülern des Technischen Kollegs 21. In Moskau wurden die Skulptur-Hälften zu einem Ganzen zusammengesetzt. Unterstützt wurde das Projekt vom Verein "Deutsch-Russische Freundschaft Düsseldorf-Moskau.

Oberbürgermeister Thomas Geisel: ,,Seit fast einem Vierteljahrhundert reichen sich Düsseldorf und Moskau nun die Hände - so wie es die beiden Figuren dieser neuen Skulptur vormachen. Ich bin sicher, dass wir diese guten Beziehungen dank des großartigen bürgerschaftlichen Engagements fortsetzen und weiter vertiefen werden."

Im Düsseldorf-Park, der seinen Namen seit 2009 trägt, steht bereits ein Radschläger von Jacques Tilly, eine Düsseldorfer Eiche und eine Info-Stelle mit Daten über die Landeshauptstadt, sowie eine aus Bronze geschmiedete Bank des Vereins Deutsch-Russische Freundschaft Düsseldorf-Moskau. Gleich in der Nähe befindet sich das Bildungszentrum Nr. 1423 - Partnerschule des Düsseldorfer Georg-Büchner-Gymnasiums.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.