Neue Flüchtlingsunterkünfte: Stadt lädt zu Info-Abenden ein

Anzeige
Die Stadt Hilden lädt zu Info-Abenden zu den neuen Flüchtlingsunterkünften ein. (Foto: WA-Archiv)

Mitte August hat das Bundesinnenministerium eine neue Prognose veröffentlicht, nach der 2015 in Deutschland mit insgesamt 800.000 Geflüchteten zu rechnen ist. Inzwischen ist sogar die Rede von 1,5 Millionen Menschen.

„Auch dank des Engagements von über 200 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern ist in Hilden die Unterbringung und Betreuung der Geflüchteten bisher gut gelungen“, resümiertSozialdezernent Reinhard Gatzke. Neben der Notunterkunft in der ehemaligen Albert-Schweitzer-Schule gibt es derzeit an vier Standorten Übergangsheime mit bis zu 330 Plätzen.

Angesichts der neuesten Schätzung muss sich aber auch Hilden auf höhere Zahlen einstellen. Deshalb hat der Stadtrat mehrere Maßnahmen beschlossen mit dem Ziel, auch in Zukunft die Belegung von Turnhallen zu vermeiden: Unter anderen wird am Standort Breddert in Nachbarschaft zum vorhandenen Parkplatz der Bezirkssportanlage ein Modulbau für bis zu 180 Personen aufgestellt.

Zusätzlich hat der Kreisverband der Johanniter in den ehemaligen Internatsgebäuden „E“ und „F“ der Evangelischen Kirche im Rheinland eine Notunterkunft für 72 Asylsuchende eingerichtet. Die Stadt mietet außerdem das Haus „C“ auf dem Gelände des Evangelischen Schulzentrums an und gestaltet es zu einem Übergangsquartier für 75 Personen um.

„Wie die – fast ausnahmslos positiven – Erfahrungen der letzten Wochen und Monate gezeigt haben, wollen viele Menschen gerne helfen oder haben Fragen“, erklärt Gatzke. Deshalb möchte die Stadt die Nachbarn der beiden Standorte an zwei Terminen umfassend informieren.

Termine sind am 20. und 21. Oktober

Das Übergangsheim am Standort „Breddert“ ist Thema am Dienstag, 20. Oktober, um 18.30 Uhr in der Aula des Helmholtz-Gymnasiums, Am Holterhöfchen 30. Um die Notunterkunft und das Übergangsheim im Evangelischen Schulzentrum geht es am Mittwoch, 21. Oktober, um 18.30 Uhr in der Aula des Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasiums, Gerresheimer Straße 74. Mitveranstalter sind die Evangelische Kirche im Rheinland und der Kreisverband der Johanniter.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.