TSC Hilden: Herren 65 gewinnen auf der heimischen Anlage

Anzeige
Hilden: Tennis Sport Club | Das 6. Medenspiel in der 2. Verbandsliga fand am Dienstag, 27.6. statt.

Die 1. Runde der Einzel mit Werner Schipper, Helmuth Garchow und Manfred Horn konnte der TSC mit 2:1 für sich entscheiden.

Werner Schipper musste sich nach hartem Kampf seinem Gegner mit 5:7 / 7:6 / 9:11 geschlagen geben. Helmuth Garchow und Manfred Horn beherrschten ihre Gegenüber aber sehr eindeutig und siegten 6:1 / 6:1 und 6:0 / 6:0.

Die 2. Runde mit Dieter Röhricht, Wolfgang Brunner und Peter Arndt ging mit 1:2 Matchpunkten an Blau-Weiß Remscheid.

Dieter Röhricht unterlag mit 1:6 / 6:1 und 8:10. Wolfgang Brunner musste den Sieg mit 2:6 und 4:6 seinem Kontrahenten überlassen. Peter Arndt durfte mit seinem Sieg ein wichtiges 6:4 / 4:6 und 10:2 für den TSC verbuchen.

Somit war der Zwischenstand vor den Doppeln ein 3:3.

Wie schon häufiger mussten die Doppel die Entscheidung bringen.

Nach kurzem Austausch innerhalb der Mannschaft, stellte der TSC wie folgt auf.
Doppel Nr. 1 Dieter Röhricht und Helmuth Garchow,
Doppel Nr. 2 Wolfgang Brunner und Manfred Horn,
Doppel Nr. 3 Peter Arndt und Ulrich Baur.

Das 1. Doppel musste mit 6:7 / 0:6 Blau-Weiß Remscheid den Sieg überlassen.
Doppel Nr.2 und Doppel Nr.3 hingegen, konnten Jeweils mit einem verdienten 7:5 und 6:1 die wichtigen beiden Matchpunkte zum 5:4 Endstand für den TSC Hilden einfahren.

Herzlichen Glückwunsch an die wiederum siegreichen Herren 65. Jetzt steht dem Aufstieg in die 1. Verbandsliga, auch bei noch einem ausstehenden Heimspiel am Dienstag, 04.07.2017 gegen Grün-Weiß Hochdahl, nichts mehr im Wege. Ein für den TSC-Hilden durchaus sehenswertes Ergebnis!!

( Nie mehr „ZWEITE LIGA“ !!? )

Mannschaftsaufstellung :

101 Dieter Röhricht
102 Werner Schipper
103 Wolfgang Brunner
104 Helmuth Garchow
105 Peter Arndt
107 Ulrich Baur
108 Manfred Horn
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.