„Wir für Holzwickede“ unterstützt Kinder und Senioren

Anzeige
Einen Spendenscheck in Höhe von 200 Euro von Regine und Rolf Siegel (2. und 3. v.l.) sowie Rolf Mündnich und Heike Weyd (2. und 3. v.r.) nahmen Birgit Poller (l.) und Annegret Schulte-Altedorneburg (r.) für den Verein „Wir für Holzwickede“ entgegen. (Foto: privat)
Holzwickede: Holzwickede |

Wie in den vergangenen Jahren sammelt der Verein „Wir für Holzwickede“ auch zum bevorstehenden Weihnachtsfest wieder Spenden, um möglichst viele von Grundsicherung betroffene Kinder und Senioren mit weihnachtlichen Geldgeschenken zu unterstützen.

Zuschüsse zu Ferienfreizeiten und Ausflügen auch behinderter Kinder, Unterstützung von Schul- und Kita-Mittagessen zählen zu den laufenden Aufgaben des Vereins. Die Zuwendungen kommen den Betroffenen dank Kooperation mit der Gemeinde Holzwickede und JobCenter Unna anonym zu.
Gerade richtig kam da ein Scheck über 200 Euro, den die Familie Siegel und der Wirt der „Helenstube“, Rolf Mündnich, überreichten. Das Geld stammt aus dem Erlös des Hof-Festes.

Auch in diesem Jahr rechnet die Schriftführerin des Vereins, Birgit Poller, wieder mit einer benötigten Spendensumme in Höhe von etwa 16.000 Euro, damit alle bedürftigen Kinder und Senioren in Holzwickede sich über ein kleines Weihnachtsgeschenk freuen können. Außer durch Spenden wollen die Mitglieder des Vereins auch durch eigene Aktivitäten den Betrag aufbringen. „Am 7. und 14. November werden wieder selbstgebackene Torten auf dem Wochenmarkt verkauft, auf dem Weihnachtsmarkt vom 28. bis 30. November wartet dann wieder ‚Lesefutter‘ im großen Bücherzelt auf hoffentlich zahlreiche Kunden“, kündigt Poller an.
In diesem Jahr möchte der Verein „Wir für Holzwickede“ noch etwas Neues ausprobieren. Vielleicht gibt es in einigen Haushalten das ein oder andere silberne Einzelstück, von dem sich die Besitzer für den guten Zweck trennen würden. Unter dem Motto „Wir versilbern Ihr Silber für den guten Zweck“ bittet der Verein um Überlassung der Silberstücke.

„Wir werden die Spenden im November an unseren Ständen entgegennehmen“, sagt Birgit Poller. Auch im Büro in der Seniorenbegegnungsstätte an der Berliner Allee können die silbernen Stücke abgegeben werden. Außerdem werden Sammelboxen aufgestellt bei Blumen Engelhardt in der Nordstraße, Schuhmacher Meiritz an der Hauptstraße/Ecke Finkestraße und Optik Mosbach an der Hauptstraße.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.