Industrieroboter in der Praxis

Anzeige
Prof. Venhaus (3.v.l.) besuchte mit seinen Studenten den Hauptsitz der IBG / Goeke Technology Group in Neuenrade. (Foto: Fachhochschule Südwestfalen)

Iserlohner Mechatronik Studenten informierten sich bei der Firma IBG / Goeke Technology Group in Neuenrade. 14 Studenten des Iserlohner Studiengangs Mechatronik der Fachhochschule Südwestfalen waren jetzt zu Gast bei der IBG / Goeke Technology Group in Neuenrade.

Gemeinsam mit ihrem Dozenten Prof. Dr. Martin Venhaus erhielten sie einen Einblick in den Alltag des international tätigen Entwicklungspartners für Technologien im Bereich der Automatisierung von Produktionsverfahren.

Vorstellung Industrieroboter

Dr. Peter Knappe und Meinolf Dux begrüßten die Studenten im Namen der IBG und informierten über die Schwerpunkte und Tätigkeitsbereiche des Unternehmens sowie die Historie. Der neue Imagefilm unterstrich diese Vorstellung mit eindrucksvollen Bildern. Bei einem Rundgang durch die Fertigungshalle in Neuenrade wurden die vielfältigen Technologien und Einsatzmöglichkeiten von Industrierobotern an aktuellen Projekten vorgestellt und erläutert.

2D- und 3D-Kamerasysteme im Mittelpunkt

Vor allem die Kombination von Robotertechnik mit 2D- und 3D-Kamerasystemen, die bei der Montage von Fahrzeugen Anwendung findet, sowie das Thema der Roboter-Mensch-Kollaboration standen hierbei im Mittelpunkt. Vorgestellt wurde in diesem Zusammenhang der KUKA Roboter iiwa, der für die enge Zusammenarbeit mit dem Menschen entstand und die industrielle Robotik neu definierte.

Autonom fahrendes Transportsystem vorgestellt

Natürlich durfte auch eine Eigenentwicklung der IBG bei dem Rundgang nicht fehlen: Der Factory Cruiser, ein autonom fahrendes Transportsystem mit einer Traglast von bis zu 800 kg, verdeutlichte eindrucksvoll die Innovationsstärke der Unternehmensgruppe. In einer abschließenden Fragerunde gingen die Teilnehmer noch einmal auf die Durchführung und Dauer der verschiedenen Projekte ein und erschlossen so auch die organisatorischen Grundlagen des alltäglichen Betriebsablaufs.

Erfeut über großes Interesse der Studenten

Die IBG / Goeke Technology Group freut sich über das große Interesse der Studenten und die Möglichkeit, in verschiedenen Kooperationen mit technischen Hochschulen ihren Beitrag zur Nachwuchsförderung zu leisten. Die Iserlohner Studenten, die sich in Vorlesungen und Seminaren bei Prof. Venhaus mit der Robotertechnik beschäftigen, konnten bei der Unternehmensexkursion jetzt hautnah auch den praktischen Einsatz der Industrieroboter kennenlernen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.