Ladies Night am Bohrer

Anzeige
Auch diese Damen ließen sich die Teilnahme an der ersten Hellweg-Ladies-Night nicht entgehen. Statt Halloween-Party gab es Mörtel und Fliesen zum Ausprobieren.

Über 100 Frauen ließen sich im Hellweg-Baumarkt handwerklich schulen.
Fliesenlegen, Bohren und Streichen ist längst nicht nur reine Männersache.

Dies bewiesen über einhundert Frauen, die mit einem roten Teppich und Kerzen beleuchtet in dem Hellweg-Baumarkt an der Baarstraße begrüßt wurden. Der angebotene, kostenlose Handwerker-Workshop, der von geschultem Personal vermittelt wurde, hatte auch das entsprechende Rahmenprogramm. Nach der Vermittlung von informativen Grundlagen durch Praxis erprobte Handwerker konnten sich die bestens gelaunten Teilnehmerinnen bei selbst gemachtem "Hugo" und kostenlosem Fingerfood in der Pause stärken.
„Heute wollen immer mehr Frauen selber heimwerken und diese Domäne nicht allein den Männern überlassen“, weiß Baummarktleiter Jörg Schwarz zu berichten. „Manchmal trauen sie sich einfach nicht an handwerkliche Aufgaben heran, weil sie mit Material und Werkzeug nicht vertraut sind.“ Und so stürmten die Iserlohnerinnen wie zu besten Zeiten eines Schlussverkaufes zu den im Baumarkt verteilten Workshop-Bereichen mit den Themen „Bohren, Dübeln, Fliesen und Laminat verlegen und Wandgestaltung", diese mit unterschiedlichen Maltechniken.

Akkuschrauber für die Schnellsten

Alle Damen hatten sichtlich Spaß bei dieser Freizeitarbeit. Bevor sie selber zahlreiche Löcher in einen Betonklotz bohren konnten gab ein Wekzeugexperte Ratschläge, wie ein 6er-Dübel fachgerecht in eine Betonwand ohne zu Wackeln verankert wird. Und welcher am schnellsten eine Schraube in ein Holzbrett versenken konnte, hatte sogar einen Akku-Schrauber gewonnen. Unterstützt und begleitet wurde der Abend von vielen Mitarbeitern des Baumarktes, die im Hintergrund für einen reibungslosen Ablauf sorgten. Großes Lob gab es von den Handwerker-Profis für die Iserlohner Damen, die sich im Vergleich zu anderen Städten als besonders praktisch und zupackend erwiesen. So waren die im Baumarkt aufgestellten Probewände in kürzester Zeit fachmännisch gefliest oder in Wisch- und Maltechnik künstlerisch verziert. Nach vier Stunden geballtem Handwerken gingen die bestens gelaunten und informierten Damen mit reichlich Tipps und Tricks im Gepäck nach Hause. Sie können demnächst manch einem Mann zeigen, worauf es beim fachgerechten Handwerken ankommt. Eine gelungene Veranstaltung, die eine Wiederholung verdient hat.
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
94.039
Peter Gerber aus Menden (Sauerland) | 05.11.2014 | 21:44  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.