LRV Kalthof setzt auf Kontinuität und Stabilität

Anzeige
Die ehrenamtlichen Reitlehrer erhalten als Dank einen Blumenstrauß. Von links: Dr. Astrid vom Brocke, Ehrenvorsitzender Hermann Rahlenbeck, Carina Bachmann, Anja Will, Benjamin Flunkert, Lars Esser, Marc Schwarzelühr, Monika Flunkert und Lars Brügmann.
Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Landwirtschaftlichen Reitervereins Kalthof konnte der erste Vorsitzende Marc Schwarzelühr 102 Mitglieder im Jagdhaus im Kühl begrüßen. Im Jahr 1 nach der Ära Hermann Rahlenbeck zeigte der Verein im Jahr 2016 auf sportlicher Ebene Bestform. Ernst Schnadt in der Funktion des Geschäftsführers erläuterte der Versammlung den von Nadine Brosswitz zusammengestellten Jahresbericht mit allen sportlichen und außersportlichen Höhepunkten. So dominiert der 404 Mitglieder starke Verein im Iserlohner Norden auf Kreis-und Landesebene im Dressur-, Spring- und Vielseitigkeitssport. Besonders im Mannschaftsreiten zeigte der Verein im letzten Jahr sein präzises Können. So gingen bei dem Provinzialturnier in Greven drei von vier Goldmedaillen nach Kalthof. Aber auch Erfolge auf Bundesebene und auf internationalen Turnieren konnten voller Stolz verkündet werden.
Bei den anschließenden Wahlen stärkt die Versammlung die eingeschlagene Marschrichtung. Nachdem Marc Schwarzelühr als erster Vorsitzender und Lars Brügmann als zweiter Vorsitzender im letzten Jahr einen Generationenwechsel einläuteten, wurden weitere Vorstandsmitglieder einstimmig in ihrem Amt bestätigt:
Sabine Goeken und Anke Bennemann als Kassiererinnen, Ernst Schnadt als Geschäftsführer und Anja Will als Schriftführerin.
Marc Schwarzelühr bedankte sich bei seinem Vorstandsteam und den Jugendwarten Melanie Schaaf und Monika Flunkert für den Einsatz sowie bei allen ehrenamtlichen Reitlehrern, die diese Erfolgsgeschichte „ zu verantworten haben“.
Folgende Jubilare wurden mit Urkunde und Ehrennadel geehrt:
25 Jahre: Dr. Astrid vom Brocke, Benjamin Flunkert
50 Jahre: Dr. Frauke Oelerich, Hugo Dröge
60 Jahre: Erich Hohmeier
70 Jahre: Erika Schwarzelühr
Zum Abschluss hielt Marc Schwarzelühr einen Ausblick auf die zukünftigen Veränderungen. Der Neubau des Richterturms ist bereits in vollem Gange und 2018/19 steht eine Modernisierung des Dressurvierecks im Außenbereich an.
Zum Abschluss noch einige Termine :
Die beliebte rustikale Ü 30 Party findet wieder am 30. April als Tanz in den Mai in der Reithalle in Iserlohn-Kalthof in den Hagebuchen statt. Auf dem diesjährigen Reitturnier als Pfingstturnier vom 1.-5 Juni können die Besucher Prüfungen von der Führzügelklasse bis hin zu Dressur-und Springprüfungen der Klasse S bestaunen. Bei freiem Eintritt und bester Verpflegung sind Gäste herzlich willkommen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.